Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Rezeptfälscher ging Mainzer Polizei ins Netz

Donnerstag, 07.07.2011, 11:10 Uhr

Gut reagiert hatte die Mitarbeiterin einer Mainzer Apotheke am Donnerstagmorgen: Ein Mann hatte bei ihr telefonisch ein Spezial-Medikament bestellt und sicherte die spätere Abholung zu. Der Preis des Medikamentes beträgt circa 2500 Euro. Im Rhein-Main-Gebiet kam es in den letzten Wochen gehäuft zur Ausgabe dieses und ähnlicher Medikamente aufgrund gefälschter Rezepte. Dies war der Mitarbeiterin aufgrund der Berichterstattung in der Tagespresse bekannt. Sie informierte die Polizei. Als der 41-jährige Täter aus Frankfurt das Medikament abholte, schnappte die Falle zu und er wurde festgenommen. Es stellte sich heraus, dass das mitgeführte Rezept tatsächlich gefälscht war und er aufgrund des gefälschten Rezeptes lediglich 10 Euro Rezeptgebühr bezahlt hatte.
Ob der Täter auch für die andere, gleichgelagerte Taten verantwortlich ist, muss noch geklärt werden. Der 41-Jährige wird sich nun wegen Betruges und Urkundenfälschung verantworten müssen. Die Ermittlungen dauern an.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

BEIM Tee im Sonnengarten
Geht mein Blick
Blumenumrankt
Vorbei an kirschjblühendedn
Bäumen
Zur alten Pagode.

Nebelberge enttauchen
Dem weißen See.
Hingetupfte Frauen
Scherzen unter
Papierschirmen.

Und am Grund des
Schwarzen Tees
Lächelt eine kleine
Geisha.

(Stefan Simon)