Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Alles klar mit der Verdauung?

Die Reihe „Verständliche Medizin – Gesundheitsthema des Monats“ widmet sich im August dem Thema „Alles klar mit Verdauung?“ Die Veranstaltung des Gesundheitsamtes und des Praxisverbundes Wiesbaden beginnt am Mittwoch, 17. August, um 17.30 Uhr im Stadtverordnetensitzungssaal des Rathauses Wiesbaden.

„Verdauung ist für viele ein Thema, über das man nicht spricht, und dennoch sind viele Menschen von Verdauungsproblemen betroffen“, erklärt Gesundheitsdezernentin Rose-Lore Scholz. „Ob Sodbrennen, Völlegefühl, Magengeschwüre, Reizdarm oder Durchfall - nahezu jeder war schon einmal davon betroffen, manche Menschen leiden ein Leben lang unter Beschwerden der Verdauungsorgane. Sie sind einer der häufigsten Gründe für einen Arztbesuch.“ Bis zu 20 Prozent aller Deutschen sind nach Schätzungen von Experten von einem Reizdarm-Syndrom betroffen. Die Zahl an Menschen mit gelegentlichen oder chronischen Verdauungsproblemen ist noch weit größer. Blähungen, Völlegefühl, Verstopfung und Durchfall hat beinahe jeder Mann und jede Frau in Deutschland mehr oder weniger häufig. Viele leiden an Sodbrennen oder säurebedingten Magenbeschwerden und fast jeder Zehnte ist mehrmals pro Woche oder täglich von Sodbrennen betroffen. Viele der Verdauungsbeschwerden sind nicht nur lästig, sie schränken auch die Lebensqualität spürbar ein.

Professor Dr. Richard Raedsch wird am kommenden Mittwoch über „Schluss mit Reflux, Sodbrennen und Magenübersäuerung“ sprechen. Dr. Daniel Werk erläutert „Durchfallerkrankungen: Verdauung im Turbotempo“ und Dr. Klaus Tischbirek widmet sich dem Thema „Der Reizdarm hat viele Gesichter: Symptome, Ursachen und Behandlung“. Das Gesundheitsforum wird von Professor Dr. Franz-Josef Prott moderiert. Vor der Veranstaltung werden die Morbus Crohn / Colitis Ulcerosa Selbsthilfegruppe Wiesbaden und die Deutsche Ilco, Selbsthilfe für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs vielfältige Informationen für die Bevölkerung anbieten.

„Eine gesunde Verdauung ist ein wichtiger Faktor für Vitalität und Wohlbefinden“, betont die Gesundheitsdezernentin. „Doch die meisten Menschen machen sich erst dann Gedanken um die Verdauung, wenn diese Probleme macht. Wir möchten mit unserer Veranstaltung Hemmschwellen abbauen, verständliche Informationen bereitstellen und den Menschen Mut machen, einen Arzt aufzusuchen, um eine einwandfreie Diagnose sowie die richtige Behandlung zu erhalten.“
 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Welches Schiff fährt auf keinem Meer?
- Das Wüstenschiff

Banner