Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

„Voraussetzungen für Digitale Magistratssitzung sind geschaffen“

Die Dezernenten und Stadträte der Landeshauptstadt Wiesbaden können in Zukunft ihre Magistratssitzung mit digitaler Unterstützung vorbereiten und durchführen. Das deutschlandweit bisher einzigartige System „Digitale Magistratssitzung“ wurde den Magistratsmitgliedern vorgestellt und soll nach einer entsprechenden Umstellungsphase den Weg in das papierlose Zeitalter ebnen. „Wir hoffen, dass Büro und Scheunen füllende Papierstapel bald der Vergangenheit angehören. Mit dem eigens für Wiesbaden entwickelten System kann man im Büro, Zuhause und auch unterwegs an der Vorbereitung der Sitzung arbeiten, ausgestattet mit einem Notebook oder I-Pad; die Zettelwirtschaft kann so ihr Ende finden“, freut sich Oberbürgermeister Dr. Helmut Müller. 

Das System „Digitale Magistratssitzung“ basiert auf dem in Wiesbaden verwendeten Ratsinformationssystem WinKoSi. In dem neuen Modul werden den Magistratsmitgliedern die Tagesordnung und alle zugehörigen Dokumente, die in der folgenden Sitzung behandelt und beschlossen werden sollen, digital zur Verfügung gestellt. Der Zugriff über das Internet ermöglicht eine ortsungebundene Vorbereitung und fördert die effiziente Behandlung der Tagesordnungspunkte. Während der Magistratssitzung steht das System im Sitzungssaal über eine Drahtlosverbindung (WLAN) zur Verfügung.

Die Dezernenten und Stadträte können sich innerhalb der übersichtlichen Darstellung digital persönliche Notizen schreiben, Themen kommentieren und ihre Vorbereitung auch mit Kollegen und Kolleginnen oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern austauschen. Alle Aktivitäten im System werden gespeichert und archiviert, sodass auch in Zukunft auf die Unterlagen, die Kommentare und persönlichen Notizen zugegriffen werden kann.

„Klar ist aber auch, dass wir nicht den Schalter umlegen und das Papier ab morgen verbannen. Bis alle Kolleginnen und Kollegen sicher mit dem neuen System umgehen können, werden wir die Sitzungsunterlagen auch weiterhin in Papierform zur Verfügung stellen. Ich bin mir sicher, dass die Magistratsmitglieder schnell von den Vorzügen und Bequemlichkeiten des neuen Systems überzeugt sein werden“, so der Oberbürgermeister.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Welches Schiff fährt auf keinem Meer?
- Das Wüstenschiff

Banner