Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses ausgebrannt

Am 08.09.2011, 02:08 Uhr, wurde der Brand eines Dachgeschosses eines sechsstöckigen Mehrfamilienhauses, in dem 19 Bewohner gemeldet sind, entdeckt und gemeldet. Der Dachstuhl brannte lichterloh ab. Die 16 anwesenden Bewohner des Hauses wurden durch die Feuerwehr evakuiert und blieben unverletzt. Sie wurden vorübergehend in einem Linienbus untergebracht. Auch die Bewohner im oberen Stockwerk eines angrenzenden Hauses wurden vorsorglich evakuiert.

Die Rheinallee musste während der Löschmaßnahmen und der Abtragung des Daches und Dachbodens zunächst zwischen der Josefstraße, später Nahestraße und dem Kaisertor komplett gesperrt werden.
Ab 05:30 Uhr konnte eine Spur stadteinwärts für den Berufsverkehr geöffnet werden bzw. wurde der Verkehr über die Goethestraße umgeleitet. Stadtauswärtsfahrende Fahrzeuge wurden über die Kaiserstraße umgeleitet.
Ab 09:00 Uhr konnte die Rheinallee wieder frei gegeben werden.
Zu Verkehrsproblemen war es nicht gekommen.
Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Hohe von mindestens 80.000 Euro.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und schaltete Experten ein.
Laut eines Brandsachverständigen vom BKA liegt als Brandursache ein elektrotechnischer Defekt an einer Heizungsanlage im Dachgeschoss unterhalb des Dachbodens vor.

Lesen Sie auch den Bericht unter "Feuerwehreinsätze" zum gleichen Thema.

 
Regionale Werbung
Banner