Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Stadt muss aktiv werden gegen Bahnlärm in Kostheim

Die Fraktion von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Wiesbadener Rathaus fordert den Magistrat und das Umweltamt auf, ihrer Fürsorgepflicht in Form von aktiven Maßnahmen zum Schutz vor Bahnlärm in Kostheim nachzukommen. „Die Stadt Wiesbaden hat die heute von Bahnlärm betroffenen Grundstücke damals zur Bebauung freigegeben und die entsprechenden Baugenehmigungen erteilt, jetzt kann sie sich nicht einfach aus der Verantwortung stehlen“, kritisiert der Umweltausschussvorsitzende Ronny Maritzen.

Hintergrund sind öffentliche Äußerungen des Umweltdezernats, wonach die Stadt keinerlei Initiative für ein kommunales Bahnlärm-Schutzprogramm ergreifen werde. „Die Verantwortung darf auch nicht alleine in das Belieben des Bundes und der Bahn gestellt werden“, sagt Maritzen. Medienberichten zufolge plant die Bahn eine Verlängerung der Lärmschutzwand um 700 Meter entlang der Gleise in Kostheim. Voraussetzung dafür wäre aber eine Kostenübernahme durch den Bund. Maritzen weiter: „Die Frage der Kosten darf Verhandlungen nicht im Vorhinein verhindern, hier sehen wir den Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden in der Pflicht, eine aktive Rolle zu übernehmen.“

In einer Betroffenheitsanalyse des „Lärmaktionsplans Hessen – Teilplan Schienenverkehr“ nennt das Regierungspräsidium ausdrücklich die rechte Rheintalstrecke bis Wiesbaden und die Nordmain-Strecke zwischen Amöneburg und Kostheim sowie zwischen Hattersheim und Frankfurt. Viele Anwohner dort sind einem chronischen Lärmstress von über 65 Dezibel tagsüber und 55 Dezibel nachts ausgesetzt. Dadurch steigt etwa das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Im Wiesbadener Rathaus liegt der Entwurf für den Lärmaktionsplan noch bis zum 4. November aus. Der Plan kann auch im Internet unter www.laermaktionsplan.hessen.de aufgerufen werden. Stellungnahmen nimmt die Behörde noch bis zum 18. November an.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was macht man wenn man sich auf der Autobahn verfahren hat, und nicht mehr weiß, wo man ist?
- Umdrehen und das Radio einschalten...

Banner

Neueste Nachrichten