Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
mit dem 1. VC Wiesbaden in die Bundesliga-Saison
E-Mail PDF

mit dem 1. VC Wiesbaden in die Bundesliga-Saison

„Wir wollen aus der Halle eine ‚Hölle‘ machen“: Moderatoren von Radio Klinikfunk starten mit dem 1. VC Wiesbaden in die Bundesliga-Saison

- Mit Till Pörner (17) und Daniel Schmidt (29) sind zwei Moderatoren von Radio Klinikfunk, dem ehrenamtlichen Krankenhausradio in der städtischen Dr.-Horst-Schmidt-Klinik (HSK), auch als Hallensprecher beim Volleyball-Bundesligisten 1. VC Wiesbaden im Einsatz
- Seit Februar 2011 sorgen die beiden „Klinikfunker“ bei den VCW-Heimspielen in der Sporthalle am Konrad-Adenauer-Ring für gute Stimmung
- Zum Saisonauftakt ist am kommenden Samstag, 15. Oktober, Bayer Leverkusen beim VCW zu Gast.

Am Samstag, dem 15. Oktober 2011, beginnt für den 1. VC Wiesbaden (VCW) die neue Saison der Volleyball-Frauenbundesliga. Zum Auftakt der Spielzeit 2011/2012 wird das Team des Ligaaufsteigers TSV Bayer 04 Leverkusen beim VCW zu Gast sein. Als Hallensprecher stehen am Samstag abermals zwei Moderatoren von Radio Klinikfunk Wiesbaden, dem ehrenamtlichen Krankenhausradio in der städtischen Dr.-Horst-Schmidt-Klinik (HSK), am Mikrofon: Till Pörner (17) und Daniel Schmidt (29) werden auch in der in der neuen Saison stets für gute Stimmung in der Sporthalle am Konrad-Adenauer-Ring sorgen.

Schon seit Februar dieses Jahres sind die „Klinikfunker“ Pörner und Schmidt bei den VCW-Heimspielen als Hallensprecher im Einsatz – ehrenamtlich und ohne Honorar, genau wie bei Radio Klinikfunk. Nach dem Wechsel von Moderator Tobias Radloff zum SV Wehen Wiesbaden hatte der 1. VC Wiesbaden die Hallensprecher-Position zunächst nur mit einer Interimslösung besetzt. Der damalige VCW-Manager, Ex-Oberbürgermeister Achim Exner, seines Zeichens Ehrenmitglied bei Radio Klinikfunk e. V., war es schließlich, der Pörner und Schmidt zum VCW holte.
Till Pörner und Daniel Schmidt blicken mit Spannung auf die neue Saison, nicht ohne Lehren aus der vergangenen Spielzeit gezogen zu haben. „Wir haben uns immer wieder die Fernsehbilder der Spiele angeschaut und uns selbstkritisch beäugt“, sagt Schmidt. Beiden liegt die Nähe zu den Fans am Herzen – einen Fanworkshop hat das Duo bereits angeboten, und Gespräche im Fanblock gehören vor jedem Spiel zur Tagesordnung. „Ohne die VCW-Fans sind wir nichts. Nur als Team schaffen wir es, die Halle wieder zur ‚Hölle‘ werden zu lassen“, betont Pörner, der sich schon jetzt auf die obligatorische La-Ola-Welle in den Auszeiten freut.

Für die Besucher der Heimspiele des 1. VC Wiesbaden wird es einiges Neues geben. „Wir setzen Wünsche der Fans um, müssen aber auch einige Statuten der Deutschen Volleyball-Liga berücksichtigen, die zur neuen Spielzeit eingeführt wurden“, deutet Schmidt an. Eine gelungene Generalprobe hat das Moderatorenduo bereits hinter sich: Am 1. und 2. Oktober richtete der VCW sein erstes eigenes internationales Turnier aus, bei dem Till Pörner und Daniel Schmidt ebenfalls im Einsatz waren. Für die Heimspielpremiere der VCW-Frauen gegen Bayer Leverkusen prognostizieren die beiden Klinikfunk-Radiomacher übrigens „ein klares 3:0 für die Landeshauptstadt“.
 
Regionale Werbung
Banner