Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Spielbericht 1. Mannschaft TG Kastel
E-Mail PDF

Spielbericht 1. Mannschaft TG Kastel

Es war der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Münster zu Gast. Schon vor dem Spiel merkte man Kastel an, dass jeder im Team hochkonzentriert war und vor heimischem Publikum Münster die erste Niederlage bescheren wollte.

Von der ersten Minute an war diese Konzentration auch auf dem Platz zu spüren. Kastel startete mit einer 4:2 Deckung, Münster versuchte sein Glück mit einer direkten Manndeckung auf den Kasteler Rückraum Mitte Fabian Hohmann. Diese Manndeckung brachte aber recht wenig. Die restlichen fünf Kasteler wussten die entstandenen Lücken zu nutzen. Auch die Abwehr, die nach dem ersten Saisonspiel gegen Breckenheim bei weitem nicht mehr so sicher stand, fand wieder zu seiner alten Stärke. Münster fand nur selten ein Mittel gegen die sehr kompakt stehende Kasteler Abwehr. Man ging die Rückraumspieler schon früh an und ließ Münster dadurch nicht zu ihrem gewohnten Spiel finden. Kastel konnte im Gegenzug immer wieder über die erste und zweite Welle punkten und sich so immer weiter absetzen. Voller Euphorie spielte man sich bereits zur Halbzeit eine komfortable 20:12 Führung heraus.

Wer jetzt gedacht hat, Kastel würde sich nun lediglich auf das Verwalten der Führung beschränken, der irrte gewaltig. Kastel machte genau da weiter, wo sie Ende der ersten Hälfte aufhörten. In der Abwehr ließ man nichts anbrennen und im Angriff spielte man konsequent und mit viel Zug zum Tor. So konnte man sich innerhalb kürzester Zeit immer weiter absetzen und schon Mitte der zweiten hälfte resignierte der bisher ungeschlagene Tabellenführer. So stand am Ende ein auch in der Höhe verdienter 41:25-Erfolg für Kastel zu Buche. Kastel steht am Ende dieses Spieltags nun auf dem zweiten Tabellenplatz und hat noch ein Spiel weniger als die direkte Konkurrenz. Der Vorsatz, sich nach dem Spiel gegen Wiesbaden im Bereich Abwehr sowie der konsequenteren Chancenauswertung zu verbessern, konnte umgesetzt werden. Nächste Woche ist Kastel beim derzeit Drittplatzierten aus Eltville/Schwalbach zu Gast. Um gegen diesen Gegner zu punkten, muss eine ähnlich starke Leistung wie gegen Münster abgerufen werden.

Es spielten: Finger, Schiebeler (im Tor); Panzer (8); Geörg (6); Müller (5); Schönfeld (4); Hohmann, Geiß, Schiebeler, Büscher (je 3); Fischer, Kulinski, Wilhelm (je 2); Gattineau

-Fischer-

 
Regionale Werbung
Banner