Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
SV Kostheim 1912 – FC Maroc Wiesbaden - Spielabbruch nach 88 Min.
E-Mail PDF

SV Kostheim 1912 – FC Maroc Wiesbaden - Spielabbruch nach 88 Min.

SV Kostheim 1912 – FC Maroc Wiesbaden      3:0  (2:0)    Spielabbruch nach 88 Min.

Verbale Tumulte lösen Spielabbruch aus !

Nachdem das Kreisoberliga-Duell zwischen den Maaraue-Kickern und dem FC Maroc so gut wie entschieden war, lösten verbale Tumulte in der 88. Spielminute den unnötigen Spielabbruch aus.

Bereits nach 11 Minuten gingen wir mit 1:0 durch einen verwandelten Foulelfmeter von M. Morchid in Führung, nachdem S. Bouhlas im gegnerischen Strafraum auf dem Weg zum Tor gefoult wurde. Die Führung sollte ein klein wenig für Beruhigung sorgen, nachdem wir in den letzten drei Partien jeweils in Rückstand geraten und als Verlierer vom Platz gegangen sind. Auch wenn technische Kabinett-
Stückchen auf dem etwas unruhigen Rasen nicht zu erwarten waren, kamen wir nach gut einer halben Stunde zum 2:0, als sich R. Morchid auf der rechten Seite durchsetzte und eine Flanke ansetzte. Diese „verunglückte“ jedoch derart, dass sie vom gegnerischen Abwehrspieler abgefälscht wurde und somit für den Torwart unhaltlich im langen Eck einschlug.

Im zweiten Durchgang wurde der Gast stärker und kam auch seinerseits zu Tormöglichkeiten. Die größte Chance liessen sie in der 51. min. liegen als der Stürmer bereits an unserem Torwart Ruezgar vorbei war, letztlich jedoch lediglich die Pfosten traf. Die zurückprallenden Ball konnte Ruezgar abfangen. In der Folge schlossen wir einen wunderschönen Angriff über die rechte Seite zum 3:0 alb M. Morchid einen Querpass von Alex Krimmel in den Maschen unterbringen konnte.

Das Spiel nahm dann leider eine unrühmliche Wendung als die Gäste eine härtere Gangart an den Tag legten und letztlich mit 1 x Rot und 2 x Gelb/Rot bedacht wurden. Bei einem Foulspiel des Gegners liess sich Marco Ruthard leider zu einem Wegschubsen hinreissen und wurde ebenfalls mit Rot bestraft.

Die verbalen Attacken in den letzten Minuten des Spiels sind nicht druckreif und sollen hier nicht wiedergegeben werden. Ein höhnisches Stöhnen des gesamten Gästeteams nach Foulspielen, insbesondere an M. Roie, der im übrigen mit Verdacht auf einen Fußbruch ins Krankenhaus gebracht wurde, war hier noch harmlos. Solche Szenen gehören ebenso wenig auf einen Fußballplatz wie die anschließenden verbalen Entgleisungen. Dem bis dahin gut leitenden Schiedsrichter Pierre Hackler blieb daher nichts anderes übrig, als die Partei zwei Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit zu beenden.

Vorwürfe an die Verantwortlichen des SVK, den Abbruch des Spiels provoziert zu haben, entbehren jeglicher Grundlage. Allein die Überlegung, bei zwei noch ausstehenden Spielminuten und einer 3:0 Führung einen Spielabbruch zu provozieren stellt schon einen Widerspruch in sich dar.

Die Wertung des Spiels wird in den nächsten Tagen der Tagespresse zu entnehmen sein, wobei wir davon ausgehen, dass das Spiel mit 3:0 für uns gewertet wird.

-Obermüller-

Aufstellung SV Kostheim:
Ruezgar –  Burak, Ruthard, Carmona, Diels -  Roie (74.: Hummel), R. Morchid, Krimmel, Vogt
(61. Lohrengel)  - Bouhlas, M. Morchid  

Karten:
18. min.:    Gelb wegen Meckern        M. Morchid
47. min.:    Gelb wegen Ballwegschlagen    R. Morchid
71. min.:    Rot wegen Nachtreten        M. Ruthard

Torfolge:
11.min.:     1:0            M. Morchid, 11 m nach Foulspiel an Bouhlas
36.min.:    2:0             R. Morchid, verunglücke Flanke, die abgefälscht wurde
61.min.:    3:0            M. Morchid, Traumkombination über die rechte Seite
 
Regionale Werbung
Banner