Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Besoffene hielten Polizei auf Trapp

Am Wochenende hatte die Mainzer Polizei wieder alle Hände voll zu tun, um junge Nachtschwärmer nach einem langen Abend zur Vernunft zu bringen. Dabei wurden einige Personen und auch Beamtinnen und Beamte verletzt. Es folgen einige Beispiele:

Am 26.11.2011 kam es zwischen 03:00 Und 05:30 Uhr zu mehreren Schlägereien und einem bekannten Körperverletzungsdelikt bei einer Diskothek in der Holzhofstraße. Bei dem Körperverletzungsdelikt erlitt ein 22-jähriger Gast nach einer Auseinandersetzung mit einem 21-Jährigen eine gebrochene Nase und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Die Polizei registrierte bei der Anzeigenaufnahme eine sehr hohe aggressive Grundstimmung bei mehreren Personengruppen. Insbesondere der Polizei gegenüber verhielten sich einige junge Leute durchweg respektlos und aggressiv. Teilweise wurden die Beamten grundlos beleidigt und ein Stein flog in Richtung eines Funkstreifenwagens. Im Rahmen der Personenkontrollen kam es zu mehreren Widerständen. Zeitweise waren 20 Beamte plus Diensthunden im Einsatz, um die nächtliche Ruhe in der Innenstadt wieder herzustellen. Insgesamt kam es in der Holzhofstraße zu einer Ingewahrsamnahme und vier Platzverweisen. Unter den aggressiven Leuten war auch eine 30-jährige Frau, die die Beamten massiv beleidigte und dem Platzverweis nicht nachkam. Sie wurde schließlich mitgenommen, einem Atemalkoholtest unterzogen und erreichte 2,61 Promille.

Am 27.11.2011, 01:00 Uhr, bemerkte eine Polizeistreife in der Hinteren Bleiche einen 28-jährigen Mann, der gegen eine Hauswand urinierte. Er und sein Freund (27 Jahre) sollten daraufhin kontrolliert werden, reagierten aber sehr aggressiv. Nach einer Verwarnung durften sie gehen. Als sie in die Gärtnergasse abbogen, beleidigten sie die Beamten und rannten weg. Als die Beamten jetzt die Personalien der beiden feststellen wollten, trat und schlug der 28-Jährige (aus Bingen) nach den eingesetzten Beamten und verletzte insgesamt vier Kolleginnen und Kollegen leicht. Im Gewahrsam beruhigte er sich schließlich. Beide Männer waren alkoholisiert.

Vor einer Gaststätte in der Mittleren Bleiche kam es am 27.11.2011, 04:40 Uhr, zu einer Schlägerei zwischen angeblich zehn Personen. Die Polizei fuhr erneut mit starken Kräften vor Ort und traf auf fünf Personen mit unterschiedlichen Aussagen. Vermutlich war die Freundin eines jungen Mannes Anfang 20 blöd angesprochen worden, weshalb es zum Streit, Fausthieben und leichteren Blessuren kam. Alle Beteiligten hatten reichlich getrunken und alle bliesen mehr als 2,5 Promille.

Ebenfalls in der Großen Bleiche wurde eine Polizeistreife am 27.11.2011, 06:21 Uhr, von einer 17-jährigen Zeugin (1,65 Promille) angesprochen, die eine Schlägerei zwischen zwei Männern (17 Jahre und 27 Jahre) in einem Bus meldete, aus dem die Beteiligten in der Bauhofstraße ausgestiegen waren.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Wie nennt man einen Mann, der Geld aus dem Fenster wirft?
 – Einen Scheinwerfer!

Banner