Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kastel o6 bezwingtTitelanwärter VfB Gießen mit 2:0
E-Mail PDF

Kastel o6 bezwingtTitelanwärter VfB Gießen mit 2:0

Die Fußballer von Kastel 06 haben nach einer Superleistung gegen den VfB Gießen mit 2:0,(0:0) gewonnen.

Dabei war von Abstiegsgespenst nichts zu erkennen, geschweige denn, dass die Gäste zum erweiterten Kreis der Titelkandidaten gehören. „Das war ein sehr gutes Verbandsligaspiel", zeigte sich Kastels Coach Jürgen Danielewski von den Darbietungen beider Teams in der mit hohem Tempo geführten Partie zufrieden. „Wir haben den Gegner 90 Minuten bekämpft und permanent Druck ausgeübt", freute sich der Kasteler Trainer, dass seine Mannschaft die taktische Marschrichtung bis zum Schluss durchgezogen hat. Allerdings mussten die Platzherren die erste Viertelstunde überstehen, als die Gießener kurzzeitig für Probleme in der 06-Deckung sorgten, ihre beiden Chancen aber verspielten. Danach bekamen die Kasteler mehr vom Spiel, starteten ihrerseits Offensivaktionen, deren Ende Danielewski so beschrieb: ..Vom Winde verweht."

Nach der Pause wurden die Aktionen der Gastgeber zielstrebiger. Christian George und Kai Hofem hatten die Führungauf dem Fuß, vergaben jedoch. Kurz darauf machte es Dennis Lang besser. Vom eingewechselten Christian Neumann mit einem Rückpass mustergültig bedient, zog der Kapitän aus 20 Metern ab. Vom Innenpfosten sprang der Ball ins Tor (64.). Das machte die Gießener zwar wütend, doch ihre Angriffsbemühungen waren selten zwingend. Letzlich musste sich 06-Keeper Denis Ademovic nur noch bei einem Fernschuss strecken. Die Entscheidung fiel vier Minuten vor Schluss: Isaac Addae gewann einen Zweikampf, spielte auf Hofem der zum 2:0 vollendete. Dass Dennis Lang in der Schlussminute noch Gelb-Rot sah, konnte die gute Leistung nicht schmälern. „Wir sind auf einem guten Weg" konstatierte JürgenDanielewski nach nun 13Punkten aus fünf Spielen: „Wir haben als Team sehr gut gearbeitet." Die Kasteler können nun den beiden in diesem Jahr noch ausstehenden Auswärtsspielen gelassener entgegenblicken. „Wenn wir noch drei Punkte holen, wären wir mit einem blauen Auge aus der bisherigen Saison herausgekommen",hofft Danielewski.

FVgg. Kastei 06: Ademovic -Lüllig - Odisho, Duvnjak -Kurpiers, Kirschner, Flindt (81. Addae), Hinrichsen, M. George (34. Hofem) - D. Lang, C. George (63. Neumann).

-Weirauch-

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Kellner: "Entschuldigen Sie aber dieser Tisch ist reserviert."
Gast: "Gut, dann stellen Sie ihn bitte weg, und bringen mir einen anderen!"

(Sorry Johannes, ich weiß der ist uralt...)

Banner