Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
TG Kastel - Männliche C-Jugend
E-Mail PDF

TG Kastel - Männliche C-Jugend

Die männliche C-Jugend der TG Kastel gastierte heute beim Tabellenersten aus Neuenhain/Altenhain.

Man ging jedoch nicht mit Bestbesetzung in die Partie, da sich einer der tragenden Spieler der Mannschaft, Tim Grzeschik, vergangene Woche den Daumen gebrochen hat und noch mindestens 3 wochen pausieren muss. Das restliche Team war jedoch von Beginn an bis in die Haarspitzen motiviert und gewillt, dem Tabellenführer die Punkte abzunehmen.

Jedoch erwischte das Team um Tobias Fischer und Christian Panzer keinen guten Start. Bereits nach kurzer Zeit lag man mit 0:3 hinten, ehe man ins Spiel fand. Die Kasteler Abwehr stand über die komplette Spielzeit hinweg bärenstark. Mit der 3:2:1 Abwehr konnte man dem gefährlichen Neuenhainer Rückraum immer wieder Fahrt aus dem Spiel nehmen und es konnten immer wieder Bälle erarbeitet werden. Den einzigen Spieler, den man in dieser Phase nicht wirklich in den Griff bekam, war der überragende Linkshalbe der Gäste, der allein in der ersten Hälfte 8 Tore erzielte.

Ansonsten lief es jedoch gut. Im Angriff ließ man den Ball schnell laufen und konnte so immer wieder Lücken für die Kasteler Rückraumspieler reißen. Auf Kasteler Seite war in dieser Phase vor allem auf Patrick Schult sowie Joachim Jungblut zu bauen. Patrick, der in dieser Phase mit seinen Treffern den Anschluss hielt und Joachim, der auf vorne Mitte durch sein Stellungsspiel immer wieder den Gegner unter Druck setzte und etliche Bälle abgriff. So ging man mit einem Leistungsgerechten Unentschieden in die Pause.

Die 2. Halbzeit begann gut für Kastel. Die Abwehr stand weiterhin sehr gut, so dass man sich innerhalb kürzester Zeit mit 2 Toren absetzten konnte. Danach fehlte im Angriff jedoch der nötige Zug zum Tor und durch leichte Fehlpässe erlaubte man dem Gegner 3 Tore in Folge zu erzielen. Ab diesen Zeitpunkt wogte das spiel hin und her und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzten. Vor allem war der Kasteler Torwart Christoph Strüder in dieser Phase ein starker Rückhalt, der etliche freie Würfe der Gegner parieren konnte.

Ehe der in dieser Phase bärenstarke Joachim Jungblut zunächst den Ball erkämpfte, um sich dann im direkten Gegenzug mit purer Willenskraft gegen 2 Gegenspieler durchsetzte und den Führungstreffer erzielte. Dies schien auch für die restlichen Mitspieler ein Weckruf zu sein, jedes Tor wurde nun umjubelt und man schaffte es rund 4 Minuten vor Schluss mit 3 Toren in Führung zu gehen, ehe der gegnerische Trainer eine Auszeit nahm. 2 Minuten vor Schluss handelte sich einer der Kasteler Spieler eine Zeitstrafe ein, so dass man das Spiel in Unterzahl beenden musste. Die Überzahl nutzte Neuenhain gnadenlos aus und glich in der letzten Spielminute zum 24:24 Endstand aus. Ob es ein gewonnener oder ein verlorener Punkt ist, darüber kann man sich streiten, doch wenn Kastel es schafft, die restlichen Spiele mit derselben Leidenschaft zu bestreiten, werden sie sicher in den oberen Tabellenregionen zu finden sein.

Es spielten: Christoph Strüder (im Tor); Patrick Schult (9); Eric Krause (8); Joachim Jungblut (6);  Carsten Nickel (1); Sebastian Fischer, Fabian Sattel, Florian Reichert, Royem Nazman-Soder, Lars Lücken, Robin Martens, Andrew Müller,

-Fischer-

 
Regionale Werbung
Banner