Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kasteler Fassenachts-Korporationen zeigen Flagge
E-Mail PDF

Kasteler Fassenachts-Korporationen zeigen Flagge

Seit Ende der 80er Jahre ist bei den Kasteler Fassenachts-Korporationen zu Beginn der  5. Jahreszeit das Ritual der gemeinsamen Flaggenhissung am Kasteler Bürgerhaus. 

„Petrus muss ein Kasteler sein“, war der Tenor der Initiatoren am vergangenen Samstag in der Zehnthofstraße. Beim ersten Trommlerwirbel hellte sich auch der Himmel über Kastel auf. Pünktlich um 11:11 Uhr, unter den zündenden Klängen des famosen Trommler-Korps der Jocus-Garde, wurden die Fahnen mit den gemeinsamen leuchtenden Vereins-Emblems mit der Kasteler Muschel vom Karneval-Club Kastel, Kasteler Jocus-Garde, KMV-Casino Zum Frohsinn, Kasteler Ratschen-Bande, mit Helauluja gehisst.

Mit Narhalla-Marsch-Klängen marschierte der vierfarbbunte Tross in die Rue – Mainzer Straße – zu der Geschäftsstelle des KCK, um dort  ebenfalls feierlich eine weitere Fahnenhissung vorzunehmen. KCK Präsident Ludwig Hirsch lud im Namen des KCK-Präsidiums in die Sitzungsräume zu Weck-Worscht und  Bier (der Gerstensaft wurde gespendet von Werner Nordmann/Jocus-Garde) ein.
Seit 10 Jahren ist der KCK obligatorischer Gastgeber und bekundet damit auch vorbildlich seine Solidarität zu den Kasteler Korporationen. KCK-Präsident Ludwig Hirsch begrüßte die honorigen Gäste herzlichst in den gemütlichen Club-Räumen und wünschte allen einer erfolgreiche Kampagne.

Stadtrat Rainer Schuster lobte vor allem die beachtliche Gemeinsamkeit und Harmonie innerhalb der Kasteler Fastnachts-Korporationen. Ortsvorsteherin Christa Gabriel brillierte mit ihren Knittelversen bei den anwesenden Korporationen. Zu den weiteren Gästen zählte auch der verdienstvolle KCK-Ehrenpräsident Jürgen Müller, der manche Anekdote aus vergangenen Kasteler Fassenachts-Epochen als Zeitzeuge mit viel Witz und Esprit zum Besten gab.

Von der Kasteler Jocus-Garde war u. a. vertreten Generalfeldmarschall Seppl Kübler, Vize-Präsident Uwe Brandbeck, Chef des Generalstabs Harry Kaufmann.  Der 2. Vorsitzende des KMV Hans Killing, Kasteler CDU-Fraktionsvorsitzender Bernd Kaltenbach, Leiterin der Orstverwaltung Kastel/Kostheim Petra Seib, KCK-Freund Herbert Fostel komplettierten mit dem KCK-Geschäftsführer Bardo Frosch das gesellige Beisammensein.   

(Herbert Fostel)

 
Regionale Werbung
Banner