Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Fastnachtumzug in WI: Schlägereien hielten Polizei in Atem

Fastnachtsumzug in Wiesbaden, 19.02.2012

(ho) Den Wiesbadener Fastnachtsumzug haben am Nachmittag, nach Auskunft der DACHO, etwa 280.000 Menschen besucht. Am Rande des Zuges hielten mehrere Schlägereien und andere Rettungseinsätze die Polizei in Atem.

Der bisher schwerwiegendste Unfall ereignete sich gegen 16.00 Uhr auf der Wilhelmstraße. Nach ersten Feststellungen der Wiesbadener Polizei kletterte dort ein augenscheinlich alkoholisierter Mann auf das Dach einer Kehrmaschine, wo er schließlich den Halt verlor. Der Mann stürzte auf die Straße, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde stationär in einem Wiesbadener Krankenhaus aufgenommen.

Gegen 16.50 Uhr ereignete sich vor dem Kurhaus eine größere Schlägerei, bei der nach den bisherigen Feststellungen einige Personen Verletzungen erlitten. Die Polizei nahm dort mehrere Personen fest. Was die Hintergründe der Auseinandersetzungen betrifft, dauern die Ermittlungen derzeit noch an.

Bei Jugendschutzkontrollen durch Einsatzkräfte der Landeshauptstadt Wiesbaden und der Polizei (HaLT-Projekt) wurden in diesem Jahr auffällig viele betrunkene Kinder und Jugendliche angetroffen. Die Betroffenen waren teilweise so stark alkoholisiert, dass sie von den Einsatzkräften an ihre Eltern übergeben werden mussten.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Wie nennt man einen Mann, der Geld aus dem Fenster wirft?
 – Einen Scheinwerfer!

Banner