Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

GRÜNE kritisieren Rodung am Wasserwerk Schierstein

„Vogelschutzhecke muss neu gepflanzt werden“

Die Rathausfraktion von Bündnis 90/Die GRÜNEN kritisiert aufs Schärfste die Beseitigung der Weißdornhecke am Wasserwerk Schierstein durch die Hessenwasser-GmbH. „Die Gründe für einen solchen Kahlschlag sind überhaupt nicht nachvollziehbar“, so die umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN, Barbara Düe, „ den neuen Zaun hätte man doch auch hinter der Hecke errichten können. Eine solche Abholzungsaktion im Landschaftsschutzgebiet ohne Einholung einer Genehmigung durch das Umweltamt ist absolut nicht hinnehmbar.“

Diese Hecke habe seit vielen Jahren das Vogelschutzgebiet auf dem Wasserwerksgelände auf natürliche Weise abgeschirmt. Durch die komplette Rodung auf ganzer Strecke seien wertvolle Nistmöglichkeiten für Vögel verlorengegangen. Und der Dammweg, der jede Woche von vielen Spaziergängern genutzt werde und außerdem eine Hauptroute des Regionalparks sei, werde jetzt auf ca. 2 km Länge von einem mannshohen Metallzaun im Gefängnis-Design anstelle einer lebendigen Hecke gesäumt. Auch aus Landschaftsschutzgesichtspunkten sei dieser Eingriff daher völlig unakzeptabel.

„Eine Nachpflanzung der gerodeten Gehölze ist das Mindeste, was Hessenwasser hier tun muss“, so Düe, „auch wenn der Damm dadurch etwas weniger ‚pflegeleicht‘ wird“. Die dafür erforderliche wasserrechtliche Genehmigung sei umgehend beim Regierungspräsidium Darmstadt zu beantragen. 

Die GRÜNEN unterstützen ausdrücklich die von der Baumschutzinitiative Wiesbaden angekündigte Unterschriftensammlung zur Neupflanzung der Hecke. Außerdem werde das Thema auf Initiative der GRÜNEN im nächsten Schiersteiner Ortsbeirat behandelt.

Barbara Düe -  Julia Beltz

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Warum ist von 21:00 bis 05:00 Uhr Ausgangssperre?

- Weil in dieser Zeitspanne das Virus ganz besonders gefährlich und hinterhältig ist...

(Zumindest will man uns das einreden, gelle...)

Neueste Nachrichten