Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Einsatzreicher Nachmittag für die Feuerwehr Mainz

Am Montag Nachmittag kam es zu zwei fast zeitgleichen Alarmierungen der Feuerwehr. Im Abstand von nur fünf Minuten wurden der Feuerwehrleitstelle ein Brandgeruch in der Notaufnahme der Universitätsmedizin (15.21 Uhr) sowie eine Rauchentwicklung in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Lotharstraße (15.26 Uhr) gemeldet.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr fuhr daraufhin die Einsatzstellen an. Zwei Löschzüge, die freiwillige Feuerwehr Mainz-Stadt und weitere Spezialfahrzeuge schickte die Leitstelle auf das Gelände der Universitätsmedizin in der Mainzer Oberstadt. Dort hatten Mitarbeiter einen leichten Brandgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr per Telefon alarmiert. Nach einer ersten Erkundung konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Die Ursache für den Geruch kam von überhitztem Kochgut aus einer Mikrowelle in der Teeküche der Notaufnahme. Angestellte hatten die Mahlzeit schon vor Eintreffen der Feuerwehr löschen und ins Freie bringen können.

Bei dem Einsatz in der Lotharstraße hatte eine automatische Brandmeldeanlage ausgelöst und somit die Feuerwehr alarmiert. Dort kam es durch eine große Menge brennender Zigarettenreste und Laub in einem Lichtschacht zu einer starken Rauchentwicklung. Nachdem das Feuer lokalisiert und gelöscht war, wurde der Kellerbereich entraucht. Alle Bewohner wurden informiert, es musste aber nicht evakuiert werden.

Während der Einsätze kam es um 16.17 Uhr zu einer dritten Alarmierung in einem Industriebetrieb in der Ingelheimstraße. Dort hatten austretende Dämpfe die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Einsatzstelle konnte nach der Erkundung von der Berufsfeuerwehr an die Betriebsfeuerwehr übergeben werden, die dann selbstständig Belüftungsmaßnahmen in einem Kessel durchführte. Es bestand aber weiter keine Gefahr.

Insgesamt entstand bei den Einsätzen kein größerer Sachschaden und es wurde niemand verletzt. Für die Feuerwehr, vor allem für die Disponenten in der Feuerwehrleitstelle, war es aber eine logistische Herausforderung, die fast parallel verlaufenden Einsätze mit dem zur Verfügung stehenden Personal auch entsprechend abwickeln zu können.
 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

UNTER dem Zeichens des Zwillings geboren,
später ein Riß mein Leben.

Er verläuft mir quer durch die Seele.
Denkend und fühlend bahne ich mir meinen Weg.
Suchge nach Lösung und Erlösung.

Doch liegt der Frieden weder hier noch dort.
Jenseits von Lösung und Erlösung
führt ein Pfad über alles hinaus.

(Stefan Simon)