Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Polizeibeamter springt in den Rhein und rettet 14-jährigem Mädchen das Leben

14-Jährige aus Rhein gerettet – Polizeipräsident Weber spricht Beamten seine Anerkennung aus

Ein glückliches Ende nahm ein Notfall am vergangenen Freitag am Mainzer Rheinufer. In Höhe der Anlegestelle "Köln-Düsseldorfer" trieb ein Mädchen im Wasser und krallte sich an einer Schiffskette fest.

Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und der Rettungsdienst wurden alarmiert. Zunächst versuchten Helfer der 14-Jährigen einen vor Ort befindlichen Rettungsring zuzuwerfen. Allerdings wurde sie zusehends immer kraftloser. Ein Polizeibeamter der Polizeiinspektion 1 griff ein, entkleidete sichn und sprang in den Rhein

Es gelang dem Beamten die 14-Jährige an das Ufer zu ziehen. Das Mädchen war leicht unterkühlt, aber augenscheinlich unverletzt. Sie wurde vom  Rettungsdienst betreut und von ihrer Mutter abgeholt.
Umstehende Passanten gaben an, dass ein Flip-Flop des Mädchens kaputt gegangen sei. Sie geriet ins Schlingern und fiel dann in den Rhein.

Wir meinen: Die Polizei, Dein Freund und Lebensrtetter!

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Auf einer Stromleitung sitzen 20 Vögel. Ein Mann erschießt drei mit seinem Schrotgewehr. Wie viele Vögel befinden sich noch auf der Stromleitung?

- Keiner! Der Knall hat die anderen wegfliegen laßen.

Banner

Neueste Nachrichten