Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Hunde-Kidnapping in der Mainzer Innenstadt

Eine Mainzerin (23) ging am 17.07.2012, 18:39 Uhr, in eine Drogerie in der Lotharstraße zum Einkaufen und band zuvor ihren kleinen Hund mit einer türkisfarbenen Leine vor dem Geschäft an einem Poller fest. Während des Einkaufes bemerkte sie zwei "Gören", die sich ihrem Hund näherten und die Leine lösten.

Die Hundehalterin rannte direkt aus dem Geschäft und konnte gerade noch sehen, wie die zwei Mädchen in Richtung Flachsmarktstraße wegrannten. Sie folgte ihnen. Als die beiden merkten, dass die Frau immer näher kam, ließen sie den Hund los und verschwanden.

Die 23-Jährige konnte ihren kleinen Hund wieder in Empfang nehmen. Die bereits informierte Polizei konnte die beiden Entführerinnen im Bereich "In der Mitternacht" feststellen und kontrollieren. Die beiden 14- und 15-jährigen Mädchen gaben den Diebstahl zu. Die Mädchen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)