Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Bürgerhaus Medenbach soll neu gebaut werden

Der Magistrat hat in seiner Sitzung am Dienstag, 21. August, auch die Vorlage zum Neubau des Bürgerhauses Medenbach an den Ortsbeirat weitergeleitet. Die Freiwillige Feuerwehr und die Ortsverwaltung Medenbach sollen ebenfalls in den Neubau einziehen. Insgesamt werden für das neue Bürgerhaus 4,8 Millionen Euro bereit gestellt; davon sind 4,658 Millionen in den Haushaltsjahren 2013 bis 2015 als Verpflichtungsermächtigung veranschlagt.

„Dass Medenbach ein neues Bürgerhaus benötigt, darüber gibt es keinen Zweifel. Jetzt ist die Vorlage im Geschäftsgang und kann in den Gremien beraten werden“, betont der Oberbürgermeister, der die Vorlage heute in den Magistrat eingebracht hat.

Das aus den frühen siebziger Jahren stammende Bürgerhaus ist zwischenzeitlich ein ziemlicher Sanierungsfall. So gibt es keine Wärmedämmung, die technischen Anlagen sind veraltet und ein Großteil der Flächen steht leer. Das Feuerwehrgerätehaus und die mangelhafte Raumsituation im Ortsmittelpunkt sind schon seit vielen Jahren Thema.

„Jahr für Jahr Unterhaltungs- und Energiekosten für drei alte und marode Liegenschaften zu verausgaben, das tut uns nicht nur weh, sondern ist nicht zu verantworten. Deshalb wollen wir die drei städtische Einheiten unter dem Dach eines neuen Bürgerhauses vereinen“, betont Dr. Müller..

Das neue Bürgerhaus soll über einen Saal mit einer Fläche von 280 Quadratmetern verfügen, unterteilbar sein und mit einer mobilen Schießanlage dem örtlichen Schützenverein zur Verfügung stehen, der bisher in den Kellerräumen des alten Bürgerhauses untergebracht ist.

Außerdem sollen im Rahmen des Neubaus des Bürgerhauses auch die Grundstücksverhältnisse bereinigt werden; das heißt, die Stadt soll dem TUS den Grundstücksanteil abkaufen, den sie für das neue Bürgerhaus benötigt. Den Verkaufserlös kann der TUS in sein neues Sportlerheim stecken. In diesem Neubau werden dann sowohl Umkleiden und Sanitäranlagen für die Sporthalle des TUS Medenbach als auch für den städtischen Sportplatz untergebracht.

„Unsere Planungen sind für die Medenbacher Bürgerinnen und Bürger und vor allem für die Medenbacher Vereine ein großer und effizienter Schritt in die Zukunft“, so Oberbürgermeister Dr. Müller.

Nach der Beratung im Ortsbeirat wird der Magistrat über die Vorlage entscheiden. Die Stadtverordnetenversammlung berät am 4. Oktober über den Neubau und fasst den endgültigen Beschluss.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Warum ist von 21:00 bis 05:00 Uhr Ausgangssperre?

- Weil in dieser Zeitspanne das Virus ganz besonders gefährlich und hinterhältig ist...

(Zumindest will man uns das einreden, gelle...)

Neueste Nachrichten