Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Feuerteufel von Biebrich geschnappt! - Es ist eine Frau

Biebrich, Teplitzstraße, 01.09.2012, gg. 01.00 Uhr

(ho) Nach insgesamt 5 Bränden in einem Mietkomplex in der Teplitzstraße in Biebrich hat die Wiesbadener Polizei am frühen Samstagmorgen eine Frau (48) festgenommen.

Wie berichtet war es seit dem 19.06.2012 zu mehreren Bränden in den Wohnhäusern der Teplitzstraße 14 bis 18 gekommen. Der Folgenschwerste ereignete sich am 26.07.2012, gg. 22.00 Uhr, als das Dachgeschoss eines der Wohnhäuser in Brand gesteckt wurde, dadurch komplett ausbrannte und ein Sachschaden von über 200.000 Euro entstand. Glücklicherweise kam bei diesem Brand niemand zu Schaden.

Zur Ermittlung der Täter wurden in den letzten Wochen von der Kriminalpolizei Wiesbaden umfangreiche Maßnahmen eingeleitet. Die am Samstagmorgen festgenommen  48-Jährige verständigte nach der Brandlegung im Dachgeschoss des Hauses Teplitzstraße 18 einen Mitbewohner und machte sich anschießend durch ihr auffälliges Verhalten verdächtig.

Noch bevor das Feuer erneut größeren Schaden anrichten konnte, wurde der Brand von dem verständigten Hausbewohner gelöscht. Bei Nichtentdeckung des Feuers wäre zweifelsfrei erneut ein Schaden mit unabsehbaren Folgen entstanden. Nach Ansicht der Polizei steht die 48-Jährige im dringenden Tatverdacht, auch die vier vorangegangenen Brände gelegt zu haben.

Die 48-Jährige, die ebenfalls Mieterin in dem Haus ist, wurde von Beamten des 5. Polizeireviers nach der Löschung des Brandes in ihrer Wohnung festgenommen. Sie wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen aufgrund ihres Gesundheitszustandes in psychiatrische Behandlung eingewiesen.

 
Regionale Werbung
Banner