Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Wiesbaden tritt Fluglärmschutzverein bei


Die Landeshauptstadt Wiesbaden wird dem neu gegründeten Fluglärmschutzverein beitreten; das erklärt Umweltdezernent Arno Goßmann. „Mit dem Beitritt zum Fluglärmschutzverein setzen wir ein weiteres Zeichen zum Schulterschluss mit der Region“, so Bürgermeister Goßmann. Im Fluglärmschutzverein sind künftig die Kommunen organisiert, die auch der Fluglärmkommission angehören.

„Die Fluglärmkommission ist eine Einrichtung, die vom Land Hessen koordiniert wird und bei der alle Beteiligten an einem Tisch sitzen. Das ist zwar sinnvoll, führt aber nicht unbedingt zu einer deutlichen Interessenvertretung der vom Fluglärm belasteten Kommunen. Dies holen wir mit dem Fluglärmschutzverein nun nach“, so Goßmann. Die Fluglärmkommission sei außerdem lediglich eine Organisation nach Luftverkehrsgesetz, deren Zweck die Beratung der Deutschen Flugsicherung, des Hessischen Wirtschaftsministeriums und des Bundesaufsichtsamts für Flugsicherung sei.

Der Fluglärmschutzverein habe sich daher das Ziel gesetzt, durch Bereitstellung von finanziellen Ressourcen, die Unabhängigkeit der Kommunen in der gesamten Frage rund um den Lärmschutz am Frankfurter Flughafen sicherzustellen. Außerdem gehe es laut Goßmann darum, Gutachten und Studien zu beauftragen, Schallschutzmaßnahmen zu fördern, Veranstaltungen zum Thema Fluglärm zu organisieren und die Zusammenarbeit aller Interessengruppen zu fördern.
 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Warum ist von 21:00 bis 05:00 Uhr Ausgangssperre?

- Weil in dieser Zeitspanne das Virus ganz besonders gefährlich und hinterhältig ist...

(Zumindest will man uns das einreden, gelle...)

Neueste Nachrichten