Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Bürgerbeteiligung: Ehemaliges Bahngelände an der Mombacher Straße...

... soll zu innovativem Standort werden

Das teilweise ungenutzte Areal zwischen Mombacher Straße und den Bahngleisen umfasst insgesamt eine Größe von 86.000 m2 und eröffnet die Möglichkeit einer nachhaltigen Stadtreparatur für die im Mainzer Stadtteil Hartenberg/Münchfeld gelegenen Flächen.

Der Entwurf des hierfür erstellten städtebaulichen Rahmenplans sieht einen Mix aus unterschiedlichen Nutzungen vor: Büros, Dienstleistungen, Hotel und sonstiges Gewerbe sowie auf Teilflächen Studierendenwohnungen.

Ergänzt werden kann diese Mischung durch gastronomische und kulturelle Angebote. Planungsziel ist ein innovativer Standort, der seine Vergangenheit als Bahnareal nicht verleugnet. So sollen das markante Gebäude der Bundespolizei und Teile der ehemaligen Güterhalle erhalten bleiben und zur Identität des Quartiers beitragen.

Parallel hierzu hat der Stadtrat der Stadt Mainz für den südlichen Teilbereich des Areals bereits den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Bahnflächen Mombacher Straße (H 95)" und für die Änderung Nr. 42 des Flächennutzungsplanes für den Bereich des o. a. Bebauungsplanes „H 95"gefasst.

Der Entwurf des städtebaulichen Rahmenplans wird im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit (Bürgerbeteiligung) nach § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch zu den Entwürfen des Bebauungsplanes "H 95" und der Flächennutzungsplan-Änderung Nr. 42 am Mittwoch, 28.11.2012 um 18.30 Uhr in der Cafeteria der Berufsbildenden Schule BBS III Am Judensand 8, 55122 Mainz den interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt und mit ihnen erörtert.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Warum ist von 21:00 bis 05:00 Uhr Ausgangssperre?

- Weil in dieser Zeitspanne das Virus ganz besonders gefährlich und hinterhältig ist...

(Zumindest will man uns das einreden, gelle...)