Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Kastel Boelckestr. - Polizei jagd Serientäter

Am Abend des 20.02.13 haben Einsatzkräfte verschiedener Polizeidienststellen nach einer spektakulären Verfolgungsfahrt einen polizeibekannten Serienstraftäter festgenommen. Bei der Festnahme erlitten drei Polizeibeamte Verletzungen und es entstand erheblicher Sachschaden.

Gegen 18.40 Uhr wurden zivile Polizeibeamte in Kastel auf der Boelckestraße auf einen VW Passat aufmerksam, nach dem wegen Autodiebstahls gefahndet wurde. Die Polizisten entschlossen sich daher, den Wagen anzuhalten.

Doch der Fahrer des Wagens dachte gar nicht daran die Anhaltesignale zu beachten und gab Gas. Unter Missachtung sämtlicher Verkehrsregeln flüchtete der verdächtige Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit zunächst auf die Bundesautobahn 66 in Richtung Frankfurt.

Die Zivilfahnder hefteten sich dem VW Passat an das Fahrzeugheck und forderten weitere Unterstützung an. Dabei machte sich unter anderem ein Polizeihubschrauber auf den Weg, um die Kollegen bei der Verfolgung zu unterstützen.

Erst kurz vor der Anschlussstelle Frankfurt am Main / Miquelallee gelang es mehreren Streifenwagenbesatzungen den VW auf dem Standstreifen zu stoppen. Trotz dieser im wahrsten Sinne "ausweglosen" Situation, versuchte der Mann am Steuer den Wagen wieder in Bewegung zu setzen.

Beim Zurückfahren prallte er gegen ein hinter dem Fluchfahrzeug positioniertes Einsatzfahrzeug, wobei ein Beamter verletzt wurde. Zwei weitere Polizisten wurden bei der Festnahme des Fahrers verletzt.



Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen polizeibekannten, wohnsitzlosen 65-Jährigen handelt, der unter anderem mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Außerdem wurde bekannt, dass der VW Passat am 26.01.2013, gegen 18.30 Uhr, vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Wächtersbach (Main-Kinzig-Kreis) gestohlen wurde.

 

Im Kofferraum des Wagens fanden die Beamten neben Bargeld und Einbruchswerkzeug auch mutmaßliches Diebesgut. Die Ermittlungen zur Herkunft der Gegenstände dauern derzeit noch an. Nach den ersten Maßnahmen wurde der 65-Jährige in Polizeigewahrsam genommen. Er wird einem Haftrichter vorgeführt.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Wenn sich Müllmänner Witze erzählen, schmeißen die sich dann selbst weg vor lachen?

Banner