Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Wiesbaden bohrt langsam harte Bretter

Beste Perspektive für Quartier um die Moritzstraße

Der Wiesbadenr OB freut sich, dass sich jetzt für das Quartier um die Moritzstraße eine Lösung abzeichnet, die sehr realistisch ist. Neben der EBS, die das Alte Landgericht sanieren und nutzen wird, plant nun auch die Hochschule Fresenius mit einem Sitz zurück nach Wiesbaden zu kommen und an der Moritzstraße zu bauen.

Mit dem Wiesbadener Campus wird es gleich zwei Hochschulen in der Innenstadt geben, die zu einer erheblichen Belebung des Viertels – für Handel und Gewerbe ebenso wie für die Anwohner – beitragen. Mit der Hochschule Fresenius plant ein wirtschaftsstarker Partner auf dem Quartier zu bauen, der seit Jahren bundesweit zahlreiche Hochschulen betreibt.

Der OB: „Ich hoffe, dass die Neuplanungen und Umsetzungen jetzt zügig vorangehen, nachdem diese wichtige Weichenstellung getroffen wurde und dass die notwendigen Vereinbarungen mit dem Land bald abgeschlossen werden können“.

Der Oberbürgermeister betont noch einmal, wie wichtig Studierende für die Zukunft einer Stadt sind: „Ich bin für jeden Studierenden in unserer Stadt dankbar, egal ob sie ihre Qualifikationen an öffentlichen oder privaten Hochschulen erlangen.

Und es ist einfach prima, dass die Hochschule Fresenius, die im Jahr 1995 von Wiesbaden nach Idstein umgezogen ist, mit einem Bein wieder zu uns zurückkommt. Und es ist genauso erfreulich, dass das zeitgleich mit der Weiterentwicklung des Campus der Hochschule Rhein-Main passiert“.

Für richtige Entscheidungen und gute Lösungen bedürfe es halt oft eines langen Atems. „Politik bedeutet ein starkes langsames Bohren von harten Brettern mit Leidenschaft und Augenmaß zugleich“ (Max Weber). „Dieses Brett war ziemlich hart, aber dafür ist es sicher auch sehr dauerhaft“, so Oberbürgermeister Dr. Müller abschließend.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Warum ist von 21:00 bis 05:00 Uhr Ausgangssperre?

- Weil in dieser Zeitspanne das Virus ganz besonders gefährlich und hinterhältig ist...

(Zumindest will man uns das einreden, gelle...)