Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Hundebestandsaufnahme beginnt im April 2013

Finanzdezernat überprüft Hundesteuerzahlungen

Die bereits Anfang des Jahres angekündigte Befragung zur Hundehaltung wird im April 2013 beginnen. Die Vorbereitungen zur Befragung aller 105.000 Mainzer Haushalte von Seiten der Steuerverwaltung sind abgeschlossen.

Mit dieser Maßnahme soll der Dunkelziffer von nicht angemeldeten Hunden begegnet und für mehr Steuergerechtigkeit sowie mehr Hundesteuereinnahmen im städtischen Haushalt gesorgt werden. Bereits in den Jahren 2004 bis 2008 wurde eine solche Hundebestandsaufnahme erfolgreich durchgeführt.

Falls nicht gemeldete Hunde bei der Befragung festgestellt werden, erhalten die betroffenen Hundehalter im Sinne der Gleichbehandlung aller Steuerpflichtiger rückwirkende Steuerbescheide entsprechend der Dauer der Hundehaltung.

Zudem muss der Halter mit einem Bußgeld rechnen. Daher empfiehlt es sich für alle Hundehalter, die Vierbeiner schnellstens zur Hundesteuer anzumelden. Die Anmeldung bislang nicht erfasster Hunde kann schriftlich unter folgende Adresse erfolgen:

Landeshauptstadt Mainz, Steuerverwaltung, Jockel-Fuchs-Platz 1, 55116 Mainz. Entsprechende Vordrucke können im Netz unter www.mainz.de (dort: Rathaus-Stadtverwaltung/Steuerverwaltung/Serviceseite) heruntergeladen und ausgefüllt und werden.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Richter: "Sie können wählen zwischen 20 Tagen Gefängnis oder 2.500 Euro."
Angeklagter: "Dann nehme ich natürlich das Geld."

Banner