Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Blutige Hand im Banker-Auto Großeinsatz der Polizei

Ein Verbrechen vermutete ein erschrockener Autofahrer, als er gegen 09.20 Uhr beim Überholen eines Kombis auf der A61 zwischen Worms und Alzey eine blutverschmierte Hand am hinteren Seitenfenster erkannte.

Weil er hoffte, sich getäuscht zu haben, ließ er sich noch einmal überholen und fand aber seinen ersten Verdacht bestätigt.Sofort verständigte er die Autobahnpolizei in Gau-Bickelheim.

Am Autobahnkreuz Alzey verlor der Mitteiler den Kombi aus den Augen, so dass eine Großfahndung eingeleitet wurde, an der sich alle umliegenden Polizeidienststellen beteiligten.

 

Beamte des für den Wohnort des Halters zuständigen Polizeipräsidiums konnten keine Hinweise über den Aufenthalt des Mannes erlangen. Erst sein Handy führte die Polizei auf seine Spur und zum Auffinden des Kombis.

Er stand in einem Parkhaus in Mainz, an der Scheibe eine täuschend echte, blutige Hand aus Plastik. Der Besitzer, ein Angestellter (50) eines renommierten Bankhauses, befand sich nicht ahnend, was er damit angerichtet hatte, an seinem Arbeitsplatz.

Die Hand am Fenster war nur ein dekorativer Scherzartikel. Die Polizei prüft, ob er für die Folgekosten dieses „Scherzes“ aufkommen muss.

Wir meinen: ´ne gute Übung war´s doch allemal...

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was is das Lieblingsspiel von Seeungeheuern?
-
Schiffe versenken...

Banner