Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Tork unterstützt Kinderhilfe Stiftung

Tork unterstützt Ronald McDonald Kinderhilfe Stiftung - Mit Produkten und Schulungen setzt der Hygiene-Experte sein soziales Engagement in diesem Jahr fort.

Zugegeben – die Liste der Gedenk- und Feiertage ist lang und nicht immer sind die Anlässe relevant. Wenn aber, wie am 5. Mai, der Welthändehygienetag der WHO und der Tag des Herzkranken Kindes des Bundesverbandes Herzkrankes Kind zusammenfallen, sind das mindestens zwei gute Gründe, um zu zeigen, wie notwendig Händehygiene gerade im Umgang mit erkrankten Kindern ist. Besonders wichtig ist das Thema daher auch für die Ronald McDonald Häuser, wo Familien kranker Kinder ein Zuhause auf Zeit finden. Tork unterstützt die Initiative seit 2012 mit regelmäßigen Hygiene-Schulungen sowie der Bereitstellung von Produkten – und plant, die Kooperation in diesem Jahr mit weiteren Aktionen auszubauen.

Das Robert-Koch Institut geht von 500.000 bis 800.000 nosokomialen Infektionen1 pro Jahr in Deutschland aus. Geschätzt rund 20 bis 30 Prozent könnten vermieden werden, etwa durch richtiges Händewaschen. Denn 99 Prozent der Keime und Viren werden so entfernt. „Wirksames Händewaschen ist für den Kontakt mit erkrankten Kindern unabdingbar, um sie vor weiteren Infektionen zu schützen“, erklärt Maria Revermann Pädagogin und Lebensmittelwissenschaftlerin. Gemeinsam mit der Expertin gibt Tork deshalb sein Know-how an die Ronald McDonald Kinderhilfe weiter. „Wir tragen als Kompetenzträger gesellschaftliche Verantwortung, über richtige Händehygiene aufzuklären“, erläutert Katrin Ferge, Brand Communications Manager bei Tork. „Zurzeit stimmen wir uns mit der Ronald McDonald Kinderhilfe ab, wie wir unsere Kooperation 2013 ausbauen. Zum Beispiel planen wir kleine Events zu veranstalten, um den Austausch der Eltern in den Häusern zu fördern oder die Stiftung im Allgemeinen zu unterstützen.“

Hygiene-Kompetenz in Ronald McDonald Häusern
Seit 2012 kooperiert die Marke der SCA auch mit der Ronald McDonald Kinderhilfe Stiftung. Die Häuser der Initiative bieten Familien schwer erkrankter Kinder eine Unterkunft, solange diese stationär in angrenzenden Spezialkliniken behandelt werden. Die elterliche Nähe ist für die kleinen Patienten wichtig, um wieder gesund zu werden. Unverzichtbar im Umgang mit den Kindern ist aber gleichzeitig die gründliche Händehygiene, um sie vor neuen Krankheitserregern zu schützen. Darum führt Tork an allen Ronald McDonald Häusern regelmäßig Schulungen zur richtigen Händehygiene durch. Die haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen sowie die Eltern können daran teilnehmen. „Die Schulungen sind in unseren Häusern auf sehr positive Resonanz gestoßen. Die MitarbeiterInnen und Eltern bekommen wertvolle Tipps und fühlen sich anschließend sicherer im Umgang mit den Kindern“, berichtet Frau Krinke, Leiterin des Ronald McDonald Hauses München-Großhadern von ihren Erfahrungen. In diesem Jahr sind bereits vier weitere Schulungen in Tübingen, Essen, Kiel und Cottbus geplant.

Zusätzlich zu den Schulungen stellt Tork den Häusern auch Hygienepapier und Spender zur Verfügung. 2013 entsteht in Mainz, dem größten Produktions-Standort von Tork, ein weiteres Haus der Kinderhilfe-Stiftung – ein guter Anlass für Tork um sich auch weiterhin in den Ronald McDonald Häusern zu engagieren.

Über Tork®

Die Marke Tork umfasst eine vollständige Palette von Produkten und Dienstleistungen rund um Hygiene und Reinigung für das Gastgewerbe, lebensmittelverarbeitende Betriebe, das Gesundheitswesen, Büros, Schulen und den Industriesektor. Dazu gehören Spender, Papierhandtücher, Toilettenpapier, Seife, Servietten sowie Wischtücher für Industrie und Gastgewerbe. Durch seine Fachkompetenz in den Bereichen Hygiene, funktionales Design und Nachhaltigkeit ist Tork zum Marktführer in Europa aufgestiegen. Tork ist eine globale Marke von SCA und ein zuverlässiger Partner für Kunden in mehr als 80 Ländern. Die aktuellsten Nachrichten und Innovationen von Tork finden Sie unter: www.tork.de

Svenska Cellulosa Aktiebolaget SCA
SCA ist ein führendes globales Hygiene- und Forstunternehmen, das Hygieneprodukte, Tissue und Forsterzeugnisse entwickelt und produziert.
SCA beschäftigt weltweit rund 37.000 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte, darunter Weltmarken wie TENA und Tork, in etwa 100 Ländern. Der Umsatz belief sich im Jahr 2012 auf 9,8 Mrd. Euro. Weitere Informationen unter www.sca.com.

Nachhaltigkeit
SCA liefert nachhaltige Lösungen, die unseren Kunden einen Mehrwert bieten; dazu gehören die sichere, ressourcenschonende und umweltfreundliche Beschaffung, Produktion und Entwicklung der Produkte. Immer wieder wird SCA für seine Nachhaltigkeitsarbeit ausgezeichnet. Im Jahr 2012 wurde die SCA als eines der drei nachhaltigsten deutschen Unternehmen vom Büro des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ausgezeichnet und hat den Nachhaltigkeitspreis „das Grüne Band“ erhalten. 2013 wurde das Unternehmen vom Ethisphere Institute wieder in der Liste der „World´s Most Ethical Companies“ geführt. SCA ist im Dow Jones Sustainability Europe Index 2011 und im WWF Environmental Paper Company Index 2011 gelistet und hat 2011 den Energy Efficiency Award der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) erhalten.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Welche Brille trägt man nicht auf der Nase Antwort: Die Klobrille Mehr Witze auf https://www.deinemutterwitze.com/Welche Brille trägt man nicht auf der Nase Antwort: Die Klobrille Mehr Witze auf https://www.deinemutterwitze.com/Frage: Was haben Regenwolken und Schwiegermütter gemeinsam? Antwort: Wenn sie sich verziehen, wird es noch ein schöner Tag Mehr Witze auf https://www.deinemutterwitze.com/Welcher Baum hat keine Wurzeln?
-  ...der Purzelbaum...

Neueste Nachrichten