Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Tembo 30 uff de Rhoistrooß in Meenz...

Eine wahre Begebenheit - Frei erfunden von M.S.

Gude Schorsch, long nit gesehe...

Wäst jo wie´s geht, monschmol trifft mer sich e halb Johr garnit und donn gleich zwää mol on äähm Daach...

Stimmt - un wonn mir uns heid nochemol dreffe bezahlst Du den Halwe klar?

Vun mir aus un wo?

Ei do vorn in de Woistubb - Awwer nit daß de mer jetzt ufflauerst...

Nää, awwer hoste schun geheert, die wolle uff de Meenzer Rhoistrooß jetzt 30 oifiehrn, was´n Quatsch!

Noja, nit gonz, nur vun obends um zehn bis morjens um sechs, weesche dem Krach vun de Audos halber, verstehste?

Monst des bringt was?

Deswesche is des jo aach nur en "Test", saachese jedenfalls. Awwer bass emol uff, ich habb do schun was ausbrobiert:

Mach Dinger, was donn?

Gonz ääfach, ich bin äämol mit 30 im 2. Gong und äämol mit 50 im 3. Gong mit moim Audo iwer die Rhoistrooß gefahrn!

Un, was issen dodebei rauskumme?

Nix! jedesmol hot moin Drehzahlmesser 20.000 Umdrehunge gemesse, also ääns so laut wie´s onnere...

Ja awwer...

Ich wääs, des Fahrgereich vun de Reife is bei 30 leiser, jedenfalls e bißje.

Mänsde des bringt viel?

Nää awwer Hauptsach mer hot widder emol e nei Sau, die mer dorsch Määnz treibe konn...

Saach emol krien die jetzt aach neie Blitzer for den "Test" uff de Rhoistrooß ?

Wääs ich nit, awwer zuzedraue wärs dene!

Also, donn mach´s gut bis zum nächste mol...

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

ALS Junge floh ich oft nach dem dunklen Kontinent.

Mit Allan Quartermain zu König Salomons Minen. Mit Horace Holly in das mystische Kôr.

Zur Flamme des Lebens.

Ich schaute hinter ihren Schleier: Derer, der gehorcht werden muß, derer die gestern war, die heute ist und Morgen; Sie, die Gestern war, Heute ist und Morgen; Sie, die Hoffnung und Sorge und unerfülltes Sehnen ist.

(Stefan Simon)