Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Stadtpolizei Wiesbaden macht ab Juli 24-Stunden-Dienst

Man hat sich zu diesem Pilotprojekt, das bis Ende des Jahres 2014 laufen soll, entschlossen, um den Anforderungen einer modernen Stadtgesellschaft Rechnung zu tragen. Zunehmende Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der Sauberkeit in der Stadt finden in den späten Abendstunden und nachts sowie an den Wochenenden statt;

zum Beispiel Vandalismus, Geschwindigkeitsübertretungen und illegale Autorennen im Stadtgebiet, illegales Befahren der Fußgängerzone, Ruhestörungen, Vermüllung und Beschädigung von Grünanlagen, Spielplätzen und Schulhöfen, Alkoholmissbrauch, Jugendschutzverstöße und vieles andere mehr.

Dabei handelt es sich durchgehend um verhaltensbedingte Störungen, die letztlich konsequent nur durch uniformierte Präsenz der Stadtpolizei an den entsprechenden Brennpunkten und Tatorten und das erforderliche präventive und repressive Einwirken auf die Störer wirksam eingedämmt werden können.

Die Ordnungspolizeibeamtinnen und -beamten der Stadtpolizei nehmen freiwillig an dem Projekt teil und werden ab Juli in einem Zwölf-Stunden-Schichtmodell eingesetzt, wie es analog bei der Landespolizei zum Einsatz kommt.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Warum ist von 21:00 bis 05:00 Uhr Ausgangssperre?

- Weil in dieser Zeitspanne das Virus ganz besonders gefährlich und hinterhältig ist...

(Zumindest will man uns das einreden, gelle...)

Neueste Nachrichten