Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Fluglärm kann bei gesunden Menschen zu Gefäßfunktionsstörungen führen

Wissenschaftliche Belege liegen vor - nun muss Bundespolitik ihre Hausaufgaben machen

Die größten Befürchtungen werden mit der Studie belegt - dies ist kein Tag des Jubels, denn die Befunde der Untersuchung der Universitätsmedizin sind erschreckend und sollten für alle ein Alarmsignal sein. Es ist an der Zeit, dass diese Erkenntnisse nun schnellstmöglich dazu führen, ein rigides Umdenken einzuläuten:

Fluglärm des Nachts wirkt sich wissenschaftlich belegbar in signifikant negativer Weise auf nicht vorbelastete, junge Menschen aus, die bei guter Gesundheit sind - von Vorschädigungen ganz zu schweigen.

Die Bundesgesetzgebung ist nun aufgefordert, mit Blick auf das Fluglärmschutzgesetz die Augen vor der Realität zu öffnen: Die Studie von Professor Münzel belegt schwarz auf weiß, dass nächtliche Fluglärmbelastungen massive gesundheitliche Schäden verursachen können.

Es kann kein ,Weiter so!‘ geben - diesen erschreckenden Befunden müssen Maßnahmen folgen - nicht nur die Bundespolitik muss nun endlich ihre Hausaufgaben erledigen! Auch von der hessischen Landesregierung muß die Einhaltung des Nachtflugverbotes sowie die Umorganisation des Flugplans in den Abendstunden erfolgen.

Die Untersuchung der II. Medizinischen Klinik  und Poliklinik der Universitätsmedizin beweise verifizierbar: Fluglärm könne bei gesunden Menschen zu Gefäßfunktionsstörungen, einem erhöhten Stresshormonspiegel und zu einer verminderten Schlafqualität mit drastischen Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System führen.

Mit der Publikation im „European Heart Journal“ belegen die Mainzer Wissenschaftler auf der Basis von 75 Probanden, dass bei Belastungen mit Nachfluglärm Gefäßschäden drohen. Mehr noch: Sie zeigt auch erstmals konkret auf, wie und bei welchen Schallpegeln Gefäßschäden entstehen

Für die Landeshauptstadt Mainz, so Eder, unterstützen die Ergebnisse der Universitätsmedizin die Forderung, dass der  Schutz vor Fluglärm in der gesetzlichen Nacht von 22.00 bis 6.00 h umso nachdrücklicher.

Die Studie unter Leitung von Univ.-Professor Dr. Thomas Münzel verändere den Blick auf die Gesamtthematik der Nachtbelastungen durch Flugzeuge: „Solch hochgradig alarmierende Befunde müssen zu grundlegenden Restriktionen führen.

Denn unter dem Strich bedeutet dies, dass Gesundheitsschäden wegen Fluglärmbelastungen künftig justiziabel sind wie die Mainzer Umweltdezernentin bestätigt.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Welches Kino hat keine Sitzplätze, keine Soundanlage und noch nicht einmal eine große Leinwand?
-  ...das Daumenkino!

Romantische Lyrik des Tages

ES ist die Stunde zwischen
Nachmittag und Abend.
Die Sonne sendet Kupferstrahlen.

Als Kind war es mir der
Halbabend.
Da spührte ich jene gesuchte
Geborgenheit;
Wenn die Angst vor dem Morgen
Noch nicht da war.

Noch heute fühle ich dieses
Kupfergefühl.

Meine Liebe ist ganz aus Licht.
Es ist ihre Präsenz deren
Kupferglanz
Sich in meinen Tränen bricht.

Sie durchstrahlt meinen Körper
Mit Trost und Wärme.
Wie eine liebende Berührung,
Aus der Vergessenheit.

(Stefan Simon)