Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Hundekot gehört nicht auf die Felder

Ordnungs- und Grünflächendezernentin Birgit Zeimetz möchte Hundebesitzer dafür sensibilisieren, dass Hundekot immer mehr zu einem Problem für die Landwirtschaft wird.

In den kommenden Wochen werden deshalb Hinweisschilder aufgestellt, insbesondere im landwirtschaftlich geprägten Osten von Wiesbaden. Das erste Schild hat Zeimetz am Dienstag, 27. August, am Feldweg hinter dem Bürgerhaus Erbenheim enthüllt.

Der landwirtschaftlich geprägte Außenbereich in den Wiesbadener Vororten wird für die Produktion von Lebensmitteln genutzt und ist gleichzeitig ein beliebtes Naherholungsgebiet für Radfahrer, Fußgänger, Inliner und Hundehalter.

Seit einigen Jahren ist ein Anstieg bei den Erholungsuchenden mit Hunden festzustellen. „Mit Hundekot verschmutzte Lebensmittel werden zunehmend zu einem Gesundheitsproblem für landwirtschaftliche Nutztiere wie Rinder, Pferde und Schafe.

Der Kot kann aber auch über die Nahrungskette für den  Menschen gefährlich werden und zu Infektionen und Krankheiten führen“, erläutert die Dezernentin. „Es gilt aufzuklären und an die Vernunft jedes Einzelnen zu appellieren. Man muss sich bewusst sein, dass auf den Feldern die Lebensmittel wachsen, die man später essen will.“

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Warum ist von 21:00 bis 05:00 Uhr Ausgangssperre?

- Weil in dieser Zeitspanne das Virus ganz besonders gefährlich und hinterhältig ist...

(Zumindest will man uns das einreden, gelle...)

Neueste Nachrichten