Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Klinik-Verkauf: Stadt prüft rechtliche Fragen


In der vergangenen Nacht um 0.57 Uhr hat die Landeshauptstadt Wiesbaden die Nachricht erreicht, dass der Medizinkonzern Fresenius Helios einen Großteil der Rhön-Klinikum AG – und darunter die Dr. Horst-Schmidt-Kliniken (HSK), die Deutsche Klinik für Diagnostik (DKD) und die Aukamm-Klinik – gekauft hat. Die Stadt Wiesbaden ist von dieser Ankündigung überrascht worden. 

„Die Nachricht hat uns heute früh kalt erwischt. Weder die Stadt noch die HSK waren über diese Transaktion informiert. Die Ankündigung wirft rechtliche und inhaltliche Fragen auf“, so Wiesbadens Oberbürgermeister und der Klinikdezernent.

Zu den rechtlichen Fragen erfolgt seitens der Stadt eine Prüfung des Vertrags mit der Rhön-Klinikum AG. „Für die weitere Entwicklung und Sicherung der Zukunftsfähigkeit der HSK brauchen wir zeitnah Planungssicherheit.

Es ist sicherzustellen, dass Fresenius Helios alle vertraglich vereinbarten Punkte vollumfänglich trägt. Dabei ist für uns als Stadt Wiesbaden am wichtigsten, dass die Patienten weiterhin bestmöglich versorgt werden.

Für die Beschäftigten der HSK GmbH müssen alle bestehenden Zusagen weiterhin gültig bleiben. Betriebsbedingte Kündigungen müssen ausgeschlossen sein“, betonen OB und Dezernent.

(Lesen Sie hierzu auch DIESENDIESEN Beitrag)

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Warum ist von 21:00 bis 05:00 Uhr Ausgangssperre?

- Weil in dieser Zeitspanne das Virus ganz besonders gefährlich und hinterhältig ist...

(Zumindest will man uns das einreden, gelle...)

Neueste Nachrichten