Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Bebauungsplan in Sonnenberg ist rechtsverbindlich

Die Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Wiesbaden hat den Bebauungsplan „Bornberg / Schlink“ im Ortsbezirk Sonnenberg in ihrer Sitzung am 12. September als Satzung beschlossen. Mit der öffentlichen Bekanntmachung in den Wiesbadener Tageszeitungen ist nun der neue Bebauungsplan „Bornberg / Schlink“ in Sonnenberg rechtsverbindlich geworden.



Der ungefähr 15 Hektar große Planbereich liegt in der Hangzone westlich des Sonnenberger Ortskerns zwischen der Wohnbebauung an der Hirtenstraße und der Wohnbebauung an der Bahnholzstraße. Die dort vorhandenen Gärten sollen in ihrem Bestand gesichert und künftig als Freizeitgärten ausgewiesen werden.

 

Auch die Neuanlage von Gärten ist in dem Bereich vorgesehen, wobei dabei die Einbindung der Gärten in das Landschaftsbild besonders zu berücksichtigen ist.

Ziel der Planung ist somit die Ordnung, Erhaltung und planungsrechtliche Sicherung der bestehenden Gärten, sofern dies mit naturschutzrechtlichen Belangen vereinbar ist. Ferner ist auch die Ausweisung weiterer Flächen vorgesehen, die sich für eine Anlage von Gärten eignen.

Die Streuobstwiesen sollen als besonders wertvolle Biotope gepflegt und weiterentwickelt werden. Mit dem Bebauungsplan „Bornberg / Schlink“ können auch einige der vorhandenen Kleinbauten legalisiert werden, soweit sie den Zielen von Naturschutz und Landschaftspflege nicht entgegenstehen.

Die Einbindung der Gärten ins Landschaftsbild ist besonders zu berücksichtigen. Es sollen keine nachhaltigen Störungen von den Gärten auf den Naturhaushalt und den Erlebniswert der Landschaft ausgehen. Flächen, die aus naturschutzrechtlichen oder -fachlichen Gründen nicht für eine Gartennutzung in Frage kommen, sollen durch entsprechende Festsetzungen von Gärten freigehalten werden.

Der nun rechtsverbindliche Bebauungsplan kann mit seinen textlichen Festsetzungen und der Begründung zusammen mit den weiteren Unterlagen beim Stadtplanungsamt, Gustav-Stresemann-Ring 15, während der allgemeinen Dienststunden (montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr) eingesehen werden.

Zusätzlich stehen die Unterlagen zu diesem neuen Bebauungsplan auch im Internet unter http://www.wiesbaden.de/bauleitplanung zur Ansicht zur Verfügung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich auch so jederzeit über die Planungen ausführlich informieren.

 
Regionale Werbung
Banner