Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Wiesbadener OB findet Lösung!

Wie hilfreich es sein kann, wenn ein Oberbürgermeister auch über handwerkliche Erfahrung und praktisches know how verfügt, zeigte sich am Donnerstag, 21.11.13 als wir eine Pressemitteilung erhielten über eine andere Pressemeldung vom Mittwoch, 20.11.13 in der berichtet wurde, daß die Wiesbadenr Wilhelmstraße dieses Jahr keinen Weihnachtsschmuck erhalten wird.

Das fand der OB garnicht so gut und war fest entschlossen, dieser Tatsache eine andere entgegenzusetzen, nämlich die Wilhelmstraße mit den Lilien zu bestücken, er meinte:

Die Wilhelmstraße soll in der Weihnachtszeit in jedem Fall von den markanten Lilien beleuchtet werden, traf sich mit allen Beteiligten um eine Lösung für das Problem der angeblich nicht standfesten Fahnenmasten zu suchen und zu finden...

„Es kann doch nicht sein, dass kurz vor der Installation der Lilien, die auch der Wilhelmstraße in der Adventszeit das besonders stimmungsvolle Ambiente verleihen, festgestellt wird, dass die Fahnenmasten die Zusatzbelastung möglicherweise nicht tragen können und es hierfür keine Lösung gibt“, so die klare Meinung des OB.

Es wurde deshalb am Donnerstagvormittag, 21. November, ein Ortstermin mit Vertretern der beteiligten städtischen Ämter, Handwerkern und Statikern anberaumt, bei dem alle Beteiligten konstruktiv nach einer Lösung suchten sollten und der OB fand sie dann auch: 

„Wir werden die Blumenkübel, die sowieso auf der Wilhelmstraße stehen, mit einer Metallbefestigung an den Fahnenmasten fixieren und den Masten damit die nötige Stabilität verleihen. Diese Gewichte müssten ausreichen, um statisch sicherzustellen, dass die Fahnenmasten auch mit den Lilien und stärkerem Wind nicht umfallen“, betont der Oberbürgermeister. So einfach ist es also, wenn erfahrene Kompetenz eingesetzt wird...

Nun muß der Amtsschimmel natürlich noch etwas dazutun und die Lösung wird derzeit noch statisch durchgerechnet und kalkuliert, danach könnte direkt die Produktion der Befestigungsschellen beginnen und bereits nächste Woche mit der Fixierung der Masten sowie der Installation der Lilien gestartet werden.

„Ein kleines Restrisiko bis zur endgültigen statischen Bestätigung bleibt zwar, denn Sicherheit geht immer vor, aber alle Beteiligten waren davon überzeugt, dass wir einen guten Weg gefunden haben, das Problem zu lösen und die Wilhelmstraße in vorweihnachtlichem Glanz erstrahlen zu lassen“, freut sich der Oberbürgermeister über das schnelle gemeinsame Handeln...

„Wieso die Standfestigkeit allerdings jetzt erst festgestellt wurde und wie wir das Problem für die Zukunft lösen, das muss in jedem Fall noch aufgearbeitet werden.“

Wir meinen: Aha! - Glücklich die Stadt, die einen solchen OB hat!

 
Regionale Werbung
Banner