Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Polizei bringt verwirrte Türkin heim

Mittwoch, 19.02.2014, 09:40 Uhr

Am Vormittag meldet eine Verkäuferin eines türkischen Supermarktes in Mombach eine verwirrte ältere Dame in ihrem Laden.

Die vor Ort eintreffenden Polizeibeamten treffen eine, wie sich später herausstellt, Türkin (69) an, die weder lesen noch schreiben kann und neben ihrem Vor-und Zunamen keine weiteren Angaben zu ihrer Person, geschweige denn ihrer Wohnanschrift machen kann.

Die Verkäuferin erklärt, dass die Dame ihr lediglich gesagt habe, dass sie wohl in Wiesbaden in einen falschen Bus eingestiegen und so nach Mombach gekommen sei und nun nicht mehr wisse, wie sie zurückkomme und wo sie wohne.

Die Polizisten nehmen die hilflose Türkin zunächst mit zur Dienststelle. Hier kann unter Zuhilfenahme eines türkisch sprechenden Polizeibeamten zumindest die Wohngegend eingegrenzt werden.

Die Dame gibt auch an, am Morgen eigentlich zu ihrer Tochter in Wiesbaden mit dem Bus unterwegs gewesen zu sein, aber in die falsche Buslinie eingestiegen und so nach Mainz gekommen sei. Da sie die Buslinien benennen konnte, wurde der Wohnort schließlich auf den Bereich Schierstein/Eichendorffschule eingegrenzt.

Die Polizisten fahren dann mit der Dame im Streifenwagen kurzerhand in die benannte Gegend ins benachbarte Wiesbaden und können schließlich die Wohnung tatsächlich ausfindig machen.

Tochter und Sohn hatten sich bereits Sorgen gemacht, weil sie ihre Mutter nicht erreichen konnten und waren froh, diese wieder zuhause begrüßen zu dürfen. Die ältere Türkin bedankte sich mehrfach bei den Polizisten.

 
Regionale Werbung
Banner