Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Großer Preis des Mittelstandes 2014

Wirtschaftsdezernent nominiert herausragende Mainzer Unternehmen

Was haben die Glas Plus Beschichtungs GmbH & Co. KG, die Zöller-Kipper GmbH, die Werner & Mertz GmbH, die Sensitec GmbH, die IPS Software GmbH, die ORGA-SOFT – Organisation und Software GmbH, die Speyer & Grund GmbH & Co. KG und die DGS – Diesel- und Getriebeservice GmbH gemeinsam?

Diese in verschiedenen Branchen tätigen Unternehmen verbindet die Tatsache, dass sie herausragende Mainzer Mittelständler sind. Sie wurden in diesem Jahr von Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert: „Mittelständige Unternehmen stärken den Wirtschaftsstandort Mainz und sollten daher besonders gefördert werden.“

Dass die Entscheidung auf diese acht Unternehmen fiel, begründet der Wirtschaftsdezernent damit, dass sie erfolgreiche Unternehmen des Mittelstandes sind, die sich durch große Kundennähe, hohe Innovationskraft und ausgezeichnete Produkt- und Servicequalität auszeichneten.

Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs wurden in diesem Jahr 4.555 Unternehmen nominiert. In der Wettbewerbsregion Rheinland-Pfalz/Saarland sind es insgesamt 439, darunter 20 Mainzer Unternehmen.

Die Nominierungsphase endete am 31. Januar. Nun werden die Unterlagen der Unternehmen geprüft - am 13. Juni entscheidet eine Jury über die Nominierten aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die Sieger werden im Rahmen einer Auszeichnungsgala am 27. September in Düsseldorf bekannt gegeben.

Nähere Informationen zum „Großen Preis des Mittelstandes“ und den nominierten Unternehmen finden Sie auf der Website der Oskar-Patzelt-Stiftung unter www.mittelstandspreis.com.
 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welches Schiff fährt auf keinem Meer?
- Das Wüstenschiff

Banner