Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Polizei kontrollierte "Kneipen" und "Spielhöllen"

Wiesbaden Innenstadt und Vororte. 10.04.2014

(vo) Die Wiesbadener Polizei führte in den Abendstunden des 10. April 2014 mit Unterstützung des Gewerbeaußendienstes der Landeshauptstadt Wiesbaden zahlreiche Kontrollmaßnahmen in unterschiedlichen Gastronomiebetrieben und Spielotheken durch.  

Aufgrund vorangegangener Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass sich dort strafrechtlich relevante Sachverhalte (Handel mit Betäubungsmittel, Verkauf von Diebesgut, Schwarzarbeit, etc.) ereignen sollten.

Für einen Teil der zahlreichen Objekte, die sich im Stadtgebiet Wiesbaden und einzelnen Vororten befanden, lagen gerichtliche Beschlüsse für Durchsuchungsmaßnahmen vor.

Bei den durchgeführten Maßnahmen wurden 212 Personen kontrolliert. Zwei Personen wurden wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz festgenommen.

Nach erfolgter Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung wurden diese wieder entlassen. Eine weitere Person wurde zur Aufenthaltsermittlung gesucht.

Es wurden mehrere Strafanzeigen wegen illegalen Glückspiels und  Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Ordnungswidrigkeiten, unter anderem wegen Verstößen gegen das Waffengesetz, wurden ebenfalls geahndet.

Fünf manipulierte Glückspielautoamten, Betäubungsmittel und div. Waffen wurden sichergestellt.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Wie nennt man einen Mann, der Geld aus dem Fenster wirft?
 – Einen Scheinwerfer!

Banner