Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Bebauungsplanentwurf Rhein-Main-Hallen soll ausgelegt werden

Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden hat in seiner letzten Sitzung grünes Licht für die Aufstellung und die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs für den Bau der neuen Rhein-Main-Hallen im Ortsbezirk Mitte gegeben. Der Ortsbeirat Mitte hatte diesem Entwurf bereits vergangene Woche einstimmig zugestimmt.

Mit dem geplanten Neubau ergibt sich die große Chance, die derzeitigen Rhein-Main-Hallen durch ein modernes, funktional optimales und energieeffizientes Hallenkonzept zu ersetzen.

Damit kann ein Bauwerk geschaffen werden, das auch in Zukunft eine deutliche Signalwirkung für die ganze Stadt hat. Wiesbaden kann sich somit noch stärker als bisher als moderner Messe- und Kongressstandort positionieren.

Mit dem neuen Bebauungsplan für den Planbereich „Rhein-Main-Hallen“ im Ortsbezirk Mitte sollen nun die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, den Neubau der Hallen zu verwirklichen.

Der Planbereich für den neuen Bebauungsplan wird im Norden durch die Rheinstraße, im Osten durch die Friedrich-Ebert-Allee, im Süden durch die Herbertanlagen und im Westen durch die Kronprinzenstraße und die Rheinbahnstraße begrenzt.

Zur frühzeitigen Unterrichtung der Bürgerschaft über die allgemeinen Inhalte und Ziele der Bebauungsplanung sowie etwaige Planungsalternativen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung hat am 29. April 2013 eine Bürgerversammlung stattgefunden.

Die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wurde ebenfalls schon durchgeführt. Die daraus hervorgegangenen Anregungen und Stellungnahmen wurden im Rahmen der weiteren Bearbeitung des neuen Bebauungsplanentwurfs berücksichtigt.

Nach der Zustimmung der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 22. Mai, wird die neue Planung voraussichtlich im Juni 2014 für die Dauer von einem Monat öffentlich ausgelegt werden. Die interessierten Bürgerinnen und Bürger können sich in diesem Zeitraum erneut ausführlich über die Planungen informieren und auch ihre Anregungen dazu beim Stadtplanungsamt vorbringen.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was ist sauber vor und schmutzig nach dem Waschen?
- Das Wasser...

 

Banner