Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Unternehmen nicht "fortschrittlich" genug?

Erste öffentliche Ausschreibung vollelektronisch abgewickelt

Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel, der für das Vergabewesen der Landeshauptstadt Wiesbaden zuständig ist, teilt mit, dass erstmals eine öffentliche Ausschreibung der Stadt vollelektronisch abgewickelt wurde.

„Es ist uns bei diesem Verfahren zum ersten Mal gelungen, ausreichend elektronische Angebote zu bekommen“, so Bendel. Besonders freue es ihn, dass bei der Ausschreibung für die Lieferung von Hygienepapier die Angebote von kleinen und mittelständischen Firmen stammen, die damit ihre Flexibilität unter Beweis gestellt haben.

Bisherige Versuche, Angebote beispielsweise im Baubereich elektronisch zu bekommen, waren leider erfolglos. „Die Firmen nehmen lieber längere Anfahrtswege in Kauf und bringen uns ihre Papierangebote anstatt sie elektronisch zu übersenden“, so der Dezernent, der hoffe, dass sich dies bald ändert.

Unter Federführung der Hauptabteilung „Vergabe und Beschaffung“ hat die Stadt vor einiger Zeit begonnen, auf der Vergabeplattform der Hessischen Ausschreibungsdatenbank (eHAD) die elektronische Vergabe einzuführen. Nachdem zuerst umfangreiche datentechnische Probleme zu lösen waren, musste ernüchtert festgestellt werden, dass sich die meisten Unternehmen kaum inhaltlich mit der elektronischen Vergabe beschäftigt haben und im persönlichen Kontakt mit Firmen viel Überzeugungsarbeit und Hilfestellung geleistet werden muss.

Die Technik läuft mittlerweile stabil und die Stadt will sukzessive mehr Vergaben elektronisch abwickeln, um die eigenen Vergabeprozesse zu optimieren. Bendel hoffe dabei, dass auch die Firmen die Vorteile der elektronischen Vergabe für sich entdecken und aktiv mitmachen. „Die Unternehmen müssen sich darum kümmern, denn die neuen europäischen Vergaberichtlinien verpflichten uns ab 2017 den gesamten Vergabeprozess vollelektronisch zur Verfügung zu stellen“, so der Dezernent.

 
Regionale Werbung
Banner