Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Planungen für das neue Bürgerhaus in Dotzheim liegen aus

Von Mittwoch, 28. Mai, bis Montag, 30. Juni, liegt der Entwurf der beabsichtigten Änderung des Flächennutzungsplans zusammen mit dem Entwurf des neuen Bebauungsplans für den Planbereich „Im Wiesengrund – Bürgerhaus Dotzheim“, wie sie in der Stadtverordnetenversammlung am 3. April beschlossen wurden, öffentlich aus.

Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, sich darüber im Raum für öffentliche Auslegungen im Verwaltungsgebäude des Dezernates für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr, Gustav-Stresemann-Ring 15, zu informieren sowie Anregungen und Stellungnahmen abzugeben. Der Raum ist montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Zu den Planunterlagen gehören neben den Begründungen auch die textlichen Festsetzungen sowie die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen und die zusammenfassende Erklärung.

Im Ortsbezirk Dotzheim besteht ein erhöhter Bedarf an Veranstaltungsräumen sowie Räumen für die Vereinsarbeit von den rund 50 Vereinen und Institutionen, die das Ortsleben intensiv prägen und mitgestalten. Die bisherigen Veranstaltungsräume der evangelischen Kirchengemeinde sowie im Moritz-Lang-Haus stehen in absehbarer Zeit leider nicht mehr für die Nutzung durch die Vereine zur Verfügung.

Das rund 1,4 Hektar große Plangebiet liegt südöstlich des alten Dotzheimer Ortskerns im Bereich des Festplatzgeländes am Belzbach. Die Geltungsbereiche für die Bauleitplanungen werden im Nordwesten durch die Ludwig-Erhard-Straße (K646), im Norden und Osten durch Kleingärten und im Süden durch die rückwärtige Wohnbebauung entlang der Erich-Ollenhauer-Straße begrenzt.

Durch den geplanten Neubau von Veranstaltungsräumen zusammen mit dem Bau der neuen Ortsverwaltung können Betriebs- und Instandhaltungskosten reduziert und durch Mehrfachnutzung der Räume noch weitere Synergieeffekte erzielt werden. Um das geplante Vorhaben planungsrechtlich zu sichern, sind die Änderung des Flächennutzungsplans und die Aufstellung eines Bebauungsplans für diesen Planbereich erforderlich.

 
Regionale Werbung
Banner