Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Dreizehnjähriger Bengel foppt Polizei

Donnerstag, 12.06.2014, 23:55 Uhr

Mit dem entschlossenen Handeln der Mainzer Polizei hatte ein Junge (13) offenbar so nicht gerechnet.

Er hatte kurz vor Mitternacht bei der Polizei angerufen und im weinerlichen Ton angegeben, dass er im Bad eingeschlossen sei. Anschließend brach das Gespräch ab.

Die Polizei ging von einem Notfall aus und verfolgte den Telefonanschluss zurück. Der Rückruf auf dem Handy wurde zwar angenommen aber gleich wieder aufgelegt.

Daraufhin fuhr die Polizei die Adresse des Handynutzers an und traf auf den Vater des 13-Jährigen. Nach Angaben des Vaters übernachtete der Sohn jedoch bei einem Freund.

Dieser wurde jetzt in Begleitung des nun ebenfalls besorgten Vaters angefahren. Dort räumte der 13-Jährige, übrigens putzmunter, reumütig ein, dass die Geschichte frei erfunden war, um sich bei seinen Freunden wichtig zu machen.

Der Polizeieinsatz endete erst nach einem langen klärenden Gespräch mit dem Jungen. Gleiches hat der Junge noch mit seinem Vater am Folgetag vor sich. Hoffentlich hilfts!

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

MAGISCHER Rhein; bist
magisch geblieben.
gezähmt, gezwängt, gesprengt
Blikeb der Zauber uingebrochen.

Der Frühnebel steigt und die
Sonne senkt Gold in die Tiefe.
In Ferne liegt die Ahnung
des hohen Domes.

Im Wunschland des Wintgerkönigs
Schroffe Ruine auf hohem Felsen
Das Drachenschloß Liebesgeträumt;
Geträumt an den heiligen Fluß.

Und der Bilderschrein zu Füßen
Bewahrt des Klangzaubers
Weltendrama; unberührt von
Unsrer Dämmerung.

(Stefan Simon)