Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Fußball - Alkohol - Öffentliche Ordnung

In Mainz waren am Montag (16.06.2014) nach Schätzungen der Polizei etwa 12.500 Personen auf den großen Public Viewing-Veranstaltungen.

Nach dem Fußballspiel bildeten sich Autokorsos mit circa 100 Fahrzeugen und fuhren zum Teil hupend durch die Stadt.

Probleme gab es kurz nach Spielende auf der Peter-Altmeier-Allee in Höhe des Brückenkopfes, wo sich etwa 300 Personen auf die Fahrbahn stellten, diese blockierten und Pyrotechnik zündeten. Nach etwa 20 Minuten war die Rheinachse wieder befahrbar, was zunächst von den Autokorsos genutzt wurde.

Am Ernst-Ludwig-Platz war es zu einer sexuellen Beleidigung gekommen. Der Täter (19) hatte außerdem eine Glasflasche in die Menschenmenge geworfen - verletzt worden ist niemand - und er hatte den von der Polizei ausgesprochenen Platzverweis nicht befolgt. Er wurde in Gewahrsam genommen.

Zwei junge Männer (beide Anfang 20) fielen ebenfalls durch ihre enorme Aggressivität auf und wurden kontrolliert. Die beiden waren absolut uneinsichtig und unkooperativ, außerdem stark alkoholisiert. Sie erhielten einen Platzverweis für sämtliche Public-Viewing-Veranstaltungen für diesen Abend.

Am Mainzer Rheinstrand fiel ebenfalls eine Gruppe alkoholisierter und aggressiver Personen auf, die nach dem Spiel den Fußweg oberhalb des Veranstaltungsraumes blockierten und andere zu provozieren versuchten. Die Polizei stellte sich dazu und forderte die jungen Männer auf weiterzugehen.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Warum gibt es eigentlich so viele Jägeiwitze?
-  Damit die Jäger auch mal ins Schwarze treffen können...

Romantische Lyrik des Tages

SKLAVEN sind wir in der Welt.
Freiheit ist nur in aller Munde.
Doch unsichtbare Ketten um
aller Knöchel.
Wir legen sie uns selbst.
Ihre Glieder sind Feigheit und
Furcht und Faulheit.
Doch ich sehe die Kette und
Fühle ihre Glieder im Herzen.
Warum bin ich feige und
furchtsam und faul auch
Ich?

(Stefan Simon)