Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Polizei löst Demo auf

Freitag, 27.06.2014, 19:35 bis 21:35 Uhr

Am Freitagabend konnten etwa 25 Personen am Münsterplatz festgestellt werden, die ein bemaltes Bettlaken mit der Aufschrift „Refugees Welcome! Solidarität mit den Flüchtlingen in Berlin“ mitführen. Sie skandierten unter anderem „Solidarität mit Flüchtlingen! Bleiberecht für Alle!“

Am Schillerplatz erfolgte durch die Polizei eine Ansprache an die Gruppe, um einen Versammlungsleiter ausfindig zu machen und das weitere Vorgehen, wie z.B. die Festlegung der Aufzugstrecke, zu besprechen.

Keiner der Teilnehmer reagierte auf die Ansprache und die Gruppe setzte ihren Zugweg über Höfchen, Schusterstraße, Lotharstraße und Neubrunnenplatz in Richtung Kaiserstraße fort. Hierbei wurde auch nicht auf den Straßenverkehr geachtet.

In der Grünanlage der Kaiserstraße erfolgte eine nochmalige Ansprache der Polizei, die wiederum zu keiner Reaktion führte.

Die Versammlungsbehörde der Stadt Mainz, bei der diese Versammlung nicht angemeldet wurde, entschied daraufhin, dass die Versammlung aufzulösen sei.

Über die Lautsprecheranlage eines Streifenwagens wurde den Teilnehmern mitgeteilt, dass die Versammlung aufgelöst ist. Von allen Teilnehmern wurden die Personalien festgestellt.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Bei welcher Welle kann man nicht ertrinken?
- Bei der Dauerwelle...

Romantische Lyrik des Tages

DER Unpassende war ich
Und bin ich geblieben.
Die Fremdheit begleitet
Mich in jede Gruppe.
Der junge Mann war
Unglücklich darüber;
Fand nicht Freund noch
Frau.
Der alte Mann hat den
Misfit gelernt; gezwungen
Zunächst.
Doch nun, wo die Nacht
Flüstert, habe ich
niemanden zu Vermißen.
Niemanden zurückzulaßen.
Und wenn die Nacht flüstert:
Komm mit mir nach Westen
Und schlafe für immer!
So kann ich mit lächelnden
Augen sagen:
Was böte mir ein weiterer Tag?

(Stefan Simon)