Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Nach versuchtem Tötungsdelikt an der "Shell-Tankstelle" Nordenstadt, Täter in Lettland geschnappt

Nordenstadt Tatzeit: 16.07.2014

(He) Nach einem versuchten Tötungsdelikt an der "Shell Tankstelle" in Nordenstadt am 16.07.2014 konnte der mutmaßliche Täter nun in Lettland festgenommen und durch das Amtsgericht Wiesbaden Haftbefehl erlassen werden.

Wie wir berichteten, wurde bei einem Streit zwischen zwei Männern auf einem Tankstellengelände in der Borsigstraße in Nordenstadt ein 22-Jähriger mit einem Messer verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge hielt sich das spätere Opfer gemeinsam mit seinem Bruder auf dem Tankstellengelände auf, als es zu einem Streit mit einem anderen Mann kam. Der Streit eskalierte und der 22-jährige Beteiligte musste nach dem Vorfall mit einer Stichverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Zuvor hatte er noch gemeinsam mit seinem Bruder erfolglos versucht, den in seinem PKW flüchtenden Täter zu verfolgen. Erste Ermittlungen führten bereits nach kurzer Zeit zur Identifizierung des Fluchtfahrzeuges.

Nach weiteren umfangreichen Ermittlungen durch die Kriminalpolizei Wiesbaden konnte der Beschuldigte, ein Armenier (30) aus Hofheim am Taunus, identifiziert werden.

Demnach hatte sich der Beschuldigte sofort nach der Tat ins Ausland abgesetzt. Nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen konnte er schließlich in Lettland lokalisiert werden.

Durch die lettische Polizei wurde er daraufhin festgenommen und am Donnerstag, den 14.08.2014 zurück nach Deutschland überführt.

Am Freitag (15.08.14) wurde der Beschuldigte dem zuständigen Amtsgericht Wiesbaden zugeführt, welches einen Haftbefehl gegen ihn erließ.

 
Regionale Werbung
Banner