Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Elektronischer Poller für die Zufahrt Rheinstraße/Fischtorstraße

Die Aus- und Einfahrt von der Fischtorstraße in die Rheinstraße ist die einzige Zufahrt zu einer Fußgängerzone in Mainz, die innerhalb eines signalisierten Fußgängerüberweges mündet.

Beim Ausfahren werden Fußgänger nicht selten von den Fahrzeugen gefährdet. Hinzu kommt, dass die Straße als Zufahrt zur Fußgängerzone (Fischtor-/Liebfrauenstraße/ Markt/Höfchen) genutzt wird und daher viele Fahrzeuge beständig ein- und ausfahren.

Die Fischtorstraße stellt zugleich eine Zuwegung dar, welche bei geringer Breite viele gastronomische Betriebe aufweist, deren Wirtschaftsgärten an die enge Fußgängerzone grenzen, die massiv von sich dort aufhaltenden Fußgängern genutzt wird.

Wegen des stark genutzten Zugangs vom Dom zum Rhein, ließ das Schutzgut „Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer" kein Befahren der Fußgängerzone zu und war mit Pollern geschlossen.

Da herausnehmbare Poller an der Zufahrt Rheinstraße/Fischtorstraße nicht akzeptabel sind (ein manuelles Einsetzen im Fließverkehr wäre extrem unfallträchtig), wird der Poller künftig mittels Fernbedienung elektronisch bedient.

Heruntergefahren stellt eine Induktionsschleife sicher, dass der Poller erst wieder ausfährt, wenn sich kein Fahrzeug darüber befindet.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

MAGISCHER Rhein; bist
magisch geblieben.
gezähmt, gezwängt, gesprengt
Blikeb der Zauber uingebrochen.

Der Frühnebel steigt und die
Sonne senkt Gold in die Tiefe.
In Ferne liegt die Ahnung
des hohen Domes.

Im Wunschland des Wintgerkönigs
Schroffe Ruine auf hohem Felsen
Das Drachenschloß Liebesgeträumt;
Geträumt an den heiligen Fluß.

Und der Bilderschrein zu Füßen
Bewahrt des Klangzaubers
Weltendrama; unberührt von
Unsrer Dämmerung.

(Stefan Simon)