Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
E-Mail PDF

Petra Seib - Leiterin der Ortsverwaltung

Als Standesbeamtin hatte Petra Seib die famose Idee für standesamtliche Trauungen in der historischen Reduit – prädestiniert dafür das Kurfürsten-Zimmer im Museum Castellum der Gesellschaft für Heimatgeschichte Kastel, welches sehr gefragt ist bei den Brautpaaren rechts und links des Rheins.

Die umsichtige Leiterin der Ortsverwaltung ist die bisher einzige Frau in dieser leitenden Position. Als neutraler Ansprechpartner ist Petra Seib stets bestrebt, akribisch positive Wege für Bürger und Vereine einzuleiten und möglichst auf kurzem Dienstweg zielführend zu vermitteln.

In ihrer privaten Sphäre ist die charmante und sympathische Ortsverwaltungs-Chefin ein engagierter Vereinsmensch. Dazu zählt Radkunst und Radpolo in ihrem Wohnort Bierstadt. Sie war dort aktiv und ehrenamtlich im Vorstand miteingebunden.

Ein bekennender Fan-Dauerkarten-Inhaber vom 1. FSV Mainz 05 ist die Fußball begeisterte Petra Seib ohne Wenn und Aber.
In der 5. Jahreszeit gehört sie nicht zu den Fassenachts-Flüchtlingen. Ganz im Gegenteil! Dies wird von Petra Seib närrisch dokumentiert:

Seit 1975 Mitglied beim Karneval-Verein Bierstadt. Senats-Mitglied seit 1996 beim renommierten Kostheimer Carneval-Verein. Ehrenoffizier bei den Kostheimer Gecken – Kostheimer Roten Husaren – Kasteler Jocus-Garde.

Weitere Mitgliedschaft beim Partnerschaftsverein Bierstadt-Terrassou und Heimat-Verein. Eine 7-Tage-Woche gehört neben den Bürozeiten, Ortsbeiratssitzungen und eine Vielzahl von Repräsentationspflichten zum Aufgabengebiet, das Petra Seib mit der erforderlichen Sorgfalt und Engagement mit viel Herzblut erledigt.

„Noblesse oblige“ – Adel verpflichtet – Die jährliche gebührende Krönung einer Kostheimer Weinkönigin mit Prinzessin gehört zu ihrem traditionellen Ritual.

Viele Kontinente konnte die wissensdurstige Petra Seib schon erkunden bei ihrem wohlverdienten Urlaub. Mit einer privaten „Gang“ in Biebrich meditierte die Vorzeige-Beamtin mit afrikanischen Trommeln.

Ob die Diplom-Verwaltungswirtin Petra Seib den unvergessenen Kostheimer Dienststellenleiter Heinrich Treber (1947 – 1968) in ihrer Amtszeit überrunden will, also in 11 Jahren, mit 65 Jahren in Pension zu gehen, das lässt Petra Seib mit einem vielsagenden Lächeln völlig offen.

Die parteilose Abiturientin Petra Seib, geboren am 8. Juli 1960, begann ihre erfolgsorientierte Beamten-Laufbahn von der Pike auf:

01.09.1979 – 31.08.1982 Ausbildung bei der Stadtverwaltung Wiesbaden zur Inspektoren-Anwärterin
01.09.1982 Ernennung zur Inspektorin z.A.
01.12.1982 – 14.03.1985 Sachbearbeiterin für Sozialhilfeangelegenheiten in der Ortsverwaltung Bierstadt
01.09.1983 Ernennung zur Inspektorin
15.03.1985 – 31.03.1992 Sachgebietsleiterin und stellv. Leiterin der Ortsverwaltung Bierstadt
03.09.1985 Bestellung zur Standesbeamtin für den Standesamts-    Bezirk Wiesbaden-Bierstadt
01.09.1984 Ernennung zur Oberinspektorin
01.09.1987 Ernennung zur Amtfrau
01.07.1991 – 02.08.1991 Vertretung des Bürgerreferenten des Oberbürgermeisters / Dez. I
01.02.1992 – 31.03.1992 Einarbeitung zur persönlichen Referentin des Oberbürgermeisters
01.04.1992 – 31.05.1996 Persönliche Referentin des Oberbürgermeisters Achim Exner
01.09.1992 Ernennung zur Amtsrätin
03.08.1994 Ernennung zur Oberamtsrätin
01.06.1996 Leiterin der Ortsverwaltung Kastel/Kostheim
30.05.1996 Bestellung zur Standesbeamtin für den Standesamtsbezirk Mainz-Kostheim, seit 01.01.1999 Standesamtsbezirk Kastel/Kostheim
01.09.2004 25-jähriges Dienstjubiläum
01.01.2005 Ernennung zur Magistratsrätin.

Die wegbegleitenden Dienstherren waren folgende Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden, die auch die Beförderungsurkunden in ihrer Amtszeit befürworteten:

1968 – 1980 – Rudi Schmitt (SPD)
1980 – 1982 – Georg-Berndt Oschatz (CDU)
1982 – 1985 – Hans-Joachim Jentsch (CDU)
1985 – 1997 – Achim Exner (SPD)
1997 – 2007 – Hildebrand Diehl (CDU)
2007 – 2013 – Helmut Müller (CDU)
seit 2013 – Sven Gerich (SPD)

(Herbert Fostel)     (Foto: Peter Stoiber)

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)