Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Drogenabhängiger mit durchgeladener Waffe in Arztpraxis
E-Mail PDF

Drogenabhängiger mit durchgeladener Waffe in Arztpraxis

Wiesbaden, Nerobergstraße, 24.11.2014, ab 12.30 Uhr

Eine Gefahrenlage hat heute Nachmittag zu einem größeren Polizeieinsatz in der Nerobergstraße geführt. Gegen 12.30 Uhr erschien ein Mann (28) in einer Wiesbadener Arztpraxis zur Behandlung, in deren Verlauf es zu einer Meinungsverschiedenheit mit dem Arzt kam.

Dabei zeigte der Mann eine Schusswaffe, die er schließlich wieder einsteckte und die Praxis verließ. Wegen der unklaren Gefahr aufgrund des Sachverhaltes wurde der polizeibekannte und betäubungsmittelabhängige 28-Jährige gegen 16.30 Uhr vor seiner Wohnung in der Nerobergstraße festgenommen.

Bei dem Einsatz konnte eine durchgeladene Schreckschusswaffe sichergestellt und der Mann schließlich in Gewahrsam genommen werden. Wegen seines Verhaltens in der Arztpraxis muss sich der 28-Jährige nun strafrechtlich verantworten.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)