Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Widerstand während Personalienfeststellung
E-Mail PDF

Widerstand während Personalienfeststellung

Wiesbaden, Sonnenberger Straße, 20.12.2014, 05:30 Uhr

(He) Ein Wiesbadener (22) versuchte sich am frühen Samstagmorgen einer Personalienfeststellung durch die Polizei zu widersetzten. Bei der folgenden Festnahme wurden drei Beamte und der 22-Jährige leicht verletzt.

Der Wiesbadener war gegen 05:30 Uhr gemeinsam mit einem Freund auf der Sonnenberger Straße unterwegs, als er wild gestikulierend mit den Polizisten Kontakt aufnahm. Ein Begleiter des 22-Jährigen konnte ihn jedoch augenscheinlich zunächst zum Weitergehen bewegen, denn nach Angaben des Begleiters sei alles in Ordnung, man benötige keine Hilfe von der Polizei.

Sein Freund sei lediglich leicht betrunken; man gehe aber nun nach Hause. Kurz darauf sei der 22-Jährige nach Angaben der eingesetzten Beamten erneut auf sie zugerannt.

Diese hätten versucht den jungen Mann zu beruhigen und  nach seinen Personalien gefragt. Der Wiesbadener sei jedoch immer aggressiver geworden und habe die Hände der Beamten weggeschlagen.

Bei der anschließenden Festnahme habe der Mann erheblichen Widerstand geleistet. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,0 Promille.

Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Nachdem sich der Mann wieder beruhigt hatte und die polizeilichen Maßnahmen beendet waren, wurde er nach Hause entlassen.

 
Regionale Werbung
Banner