Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Gute Chance am Karlsbader Platz
E-Mail PDF

Gute Chance am Karlsbader Platz

Der Magistrat hat zugestimmt, einen Voranfragebescheid für die Bebauung des Grundstücks Karlsbader Platz zu erteilen. Mit diesem Bescheid werden dem zukünftigen Eigentümer verschiedene Ausnahmen und Befreiungen vom gültigen Bebauungsplan genehmigt.

Vorgesehen ist der Neubau eines Verbrauchermarktes mit Café, Apotheke, einer Wohnanlage mit 141 Wohnungen ab dem ersten Obergeschoss sowie einer zweigeschossigen unterirdischen Großgarage für 358 Stellplätze. Nach über einem Jahrzehnt Stillstand an der Baugrube eine gute Chance zur Stadtreparatur.

Das Baugrundstück liegt im Bereich des Bebauungsplanes „Wiesbaden Europaviertel“. Die sehr differenzierten Festsetzungen des Bebauungsplans im Bereich des Grundstückes „Karlsbader Platz“ waren auf eine konkrete Planung abgestimmt, die nicht umgesetzt wurde.

Um die Bebauung des Karlsbader Platzes zu ermöglichen, muss von diesen Festsetzungen abgewichen werden. Das Verfahren, dem der Magistrat in seiner Sitzung am 27. Januar zugestimmt hat, ist der schnellste Weg, um endlich eine Lösung zu finden.

Seit der Aufstellung des Bebauungsplans aus dem Jahr 1998 sei immer wieder mit unterschiedlichen Interessenten, möglichen Bauherrn und Investoren über eine Bebauung nachgedacht worden; es wurden Genehmigungen erteilt, die nicht umgesetzt wurden.

Bestandteil des neuen Gesamtkonzeptes der Hanseatic Holding AG ist eine in sich geschlossene Wohnanlage, die sich durch die Baukörper zur Hauptverkehrsstraße abgrenzt. Dadurch wird der Innenbereich zu einer inneren Fläche, die mit ihren grünen Außenanlagen oberhalb des Einkaufszentrums nur den Bewohnern dient und so die Wohnqualität erhöht.

Der Verbrauchermarkt ist im Erdgeschoss des östlichen Grundstücksbereichs angesiedelt. Im westlichen Bereich ist die Tiefgarage mit Stellplätzen für den Verbrauchermarkt angeordnet.

Unter dieser gesamten Fläche ist eine weitere Tiefgaragenebene mit Stellplätzen für die Bewohner und für den Verbrauchermarkt vorgesehen. Der Lieferbereich für den Markt ist in der Charles-de-Gaulle-Straße geplant.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welches Gemüse erzählt die besten Witze?
- Die Kichererbsen...

Banner