Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Weichen bei der Aartalbahn sind gestellt
E-Mail PDF

Weichen bei der Aartalbahn sind gestellt

Der Magistrat hat in seiner Sitzung am Dienstag, 17. März, vorbehaltlich der Zustimmung der Stadtverordnetenversammlung beschlossen, für die Nassauische Touristik Bahn (NTB) einen jährlichen Instandhaltungszuschuss in Höhe von 162.000 Euro sowie einmalig 600.000 Euro für Investitionen zu gewähren.

Außerdem erklärt die Landeshauptstadt sich bereit, für den Neubau der Brücke in der Flachstraße eine modifizierte Ausfallbürgschaft von bis zu 400.000 Euro zu übernehmen.

Damit wurde die Beschlussfassung aus dem Sommer des Jahres 2014 im Grundsatz bestätigt, die jedoch noch unter dem Vorbehalt der Verträglichkeit mit dem EU-Beihilferecht stand.

Wegen der komplizierten europäischen Rechtslage war eine umfangreiche Prüfung erforderlich. Um den Vorgaben des europäischen Beihilferechtes zu entsprechen, wird nun eine Betrauung der neu gegründeten Aartalbahn Infrastruktur Gesellschaft GmbH erfolgen.

„Auf diesem Weg können wir die Förderungen durch Zuschüsse und Ausfallbürgschaften der Landeshauptstadt Wiesbaden an das Unternehmen zur Wiederherstellung der Infrastruktur der Aartalbahn beihilferechtlich absichern“, erklärt der WI-Stadtkämmerer.

Die Stadtentwicklungsdezernentin ergänzt: „Damit sind die Weichen für die Instandsetzung der Strecke und die Wiederaufnahme des Betriebes gestellt.“

Anmerkung am Rande: Die EU sollte niemals (!) den Bremser spielen, sonst läuft was schief bei der (Aartal)Bahn...

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

BEIM Tee im Sonnengarten
Geht mein Blick
Blumenumrankt
Vorbei an kirschjblühendedn
Bäumen
Zur alten Pagode.

Nebelberge enttauchen
Dem weißen See.
Hingetupfte Frauen
Scherzen unter
Papierschirmen.

Und am Grund des
Schwarzen Tees
Lächelt eine kleine
Geisha.

(Stefan Simon)