Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Lkw-Durchfahrtsverbot in WI
E-Mail PDF

Lkw-Durchfahrtsverbot in WI

Ein Lkw-Durchfahrtsverbot ist nach Auffassung von Bürgermeister und Umweltdezernent Arno Goßmann eine geeignete Maßnahme, um die Luftqualität in Wiesbaden weiter zu verbessern.

Laut den Ergebnissen eines Gutachtens würde ein Lkw-Durchfahrtsverbot die PM10-Emissionen (Feinstaub) um 4 bis 9 Prozent und die NO2-Emissionen (Stickstoffdioxid) um 2 bis 4 Prozent verringern.

Die relativen Auswirkungen auf die Immissionen sind hingegen geringer, da auch nicht verkehrsbedingte Beiträge in den Luftschadstoffbelastungen enthalten sind.

Ein Lkw-Durchfahrverbot würde daher eine PM10-Reduktion von bis zu 1 Prozent und eine NO2-Reduktion von bis zu 2 Prozent bringen.

Im Ergebnis führt ein Lkw-Durchfahrtsverbot zu einer Minderung der Emissionen und Immissionen von Feinstaub und Stickstoffdioxid, sodaß diese Maßnahme neben der Umweltzone gerade Anwohnern, die an vielbefahrenen Durchgangsstraßen wohnen, eine deutliche Entlastung bringt.

Es ist daher erklärtes Ziel, das Lkw-Durchfahrtsverbot als einen Baustein im Verbund der Luftreinhaltemaßnahmen in die Fortschreibung des Luftreinehalteplanes durch das Umweltministerium aufzunehmen.

 
Regionale Werbung
Banner